Zurück

Das Deutschlandstipendium

Studienfinanzierung Das Stipendium für junge Talente

Unabhängig vom Einkommen und für alle Bevölkerungsschichten: Dafür steht das Deutschlandstipendium. Es fördert seit dem Sommersemester 2011 mit 300 Euro monatlich Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern.

Dein Zuschuss
Dein Zuschuss

Förderhöhe und Bewerbung

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit, damit sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können. Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf ein Deutschlandstipendium besteht und dass sich Stipendiatinnen und Stipendiaten für einen Weiterförderung über das Deutschlandstipendium erneut bewerben müssen.

Das Bewerbungsportal für das Deutschlandstipendium wird jeweils ab dem 15. Juni eines Jahres geöffnet. Eine Bewerbung ist über das externe Portal einzureichen. Zusätzlich müssen Sie die unterzeichnete Bewerbungsvereinbarung einreichen. Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Jetzt bewerben

The Deutschlandstipendium had helped me to work less hours in my part time job and put in more time into my projects at school. It has also encouraged me to work harder at school because I know I want to keep getting the support I'm getting.

John Iwueke, Master-Student Water-Technology

Der Austausch mit meinem Förderer hat mich weitergebracht. Dank meines Förderers, Prof. Dr. Gehrmann, konnte ich ein Praktikum in seiner Kinder- und Jugendpsychiatrie machen und in dem Bereich meine erste praktische Erfahrungen sammeln.

Laura Petruk, Bachelor Psychologie

This is a fantastic opportunity for any enthusiastic student. The Deutschlandstipendium relieves you of a significant financial burden while also adding considerable value to your resume.

Ajeesh Jose, Master Water Technology

Unsere Partner
Werden Sie Förderer des Deutschlandstipendiums

Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen können sich im Rahmen des Deutschlandstipendiums an unserer Hochschule engagieren. Setzen Sie bereits heute mit Ihrer Förderung junger Talente ein wichtiges Zeichen. Der Erhalt des Deutschlandstipendiums motiviert unsere Studierenden und ermöglicht ihnen, sich noch intensiver auf ihr Studium zu konzentrieren sowie mehr Zeit für ehrenamtliche Engagements oder Projekte zu haben. Mit bereits 300 € pro Monat ist die Übernahme eines Jahresstipendiums möglich. Der Bund gibt noch einmal denselben Betrag dazu. Natürlich ist Ihre Spende auch steuerlich absetzbar. Unterstützen Sie frühzeitig die besten Köpfe. Die Gründe hierfür sind vielfältig:

  • Zeigen Sie gesellschaftliches Engagement
  • Fördern Sie junge Talente und treten Sie direkt mit Ihnen in Kontakt
  • Nehmen Sie als Sponsor an der feierlichen Urkundenübergabe und weiteren Netzwerkevents teil
  • Treten Sie als Sponsor auf unserer Website in Erscheinung
Dein Ansprechpartner
Hannes Werning

Strategisches Partnermanagement

hannes.werning@srh.de +49 6221 6799 937

Informationen für Förderer

FAQs Deine Fragen zum Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten 300 Euro monatlich – die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern. Dieses Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung ist das Besondere am Deutschlandstipendium. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit. So können Sie sich erfolgreich auf Ihre Hochschulausbildung konzentrieren.

Studierende aller Nationalitäten und aller Fachrichtung, die an der SRH Hochschule Heidelberg immatrikuliert sind können sich für das Deutschlandstipendium bewerben.

Auch ein Zweit- oder Ergänzungsstudium, ein Masterstudiengang oder ein berufsbegleitendes/duales Studium. Auch Teilzeitstudierende und angehende Studierende, die auf eine Zulassung warten, können sich für das Deutschlandstipendium bewerben. Ausgenommen von der Förderung sind Promovierende, Studierende an Hochschulen des Bundes sowie Studierende an Verwaltungshochschulen mit Anwärterbezügen.

Gemäß §10 StipG besteht die Verpflichtung, Ihrer Stipendienstelle alle Änderungen in den Verhältnissen, die für die Bewilligung des Stipendiums erheblich sind, unverzüglich mitzuteilen. Dies betrifft vor allem beabsichtigte Beurlaubungen und Studiengangwechsel.

Das Deutschlandstipendium beträgt 300 Euro pro Monat. 150 Euro davon übernehmen private Förderer wie Unternehmen, Stiftungen, Alumni und andere Privatpersonen. Die anderen 150 Euro übernimmt der Bund. Das Deutschlandstipendium wird von den Hochschulen direkt an die Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgezahlt. Die Förderung wird einkommensunabhängig vergeben und kann auch zusätzlich zum BAföG bezogen werden. Spenden Förderer für ein Stipendium mehr als 150 Euro im Monat, erhält die jeweilige Stipendiatin bzw. der Stipendiat den Mehrbetrag zusätzlich zur regulären Summe von 300 Euro.

Die Förderung dauert in der Regel 2 Semester.

Der Bewerbungszeitraum ist vom 15.06. bis zum 31.07. Sie können sich unter dem Deutschlandstipendium Portal bewerben.

Im Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2021/22 werden voraussichtlich 17 Deutschlandstipendien vergeben. Davon sind sieben Stipendien ohne Zweckbindung sowie zehn wie folgenden zweckgebunden:

  • fünf Stipendien für Studierende des Studiengangs M.Eng. Water Technology,
  • ein Stipendium für Studierende an der School of Engineering and Architecture,
  • ein Stipendium für Studierende der Fachrichtung Musiktherapie (Master und Bachelor),
  • ein Stipendium für Studierende an der Fakultät für Wirtschaft
  • zwei Stipendien für die Studiengänge B.Sc. Virtuelle und Augmentierte Realitäten; B.Sc. Wirtschaftsinformatik; B.Sc. Game Development; LL.B. Wirtschaftsrecht; M.A. Digitale Transformation.
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine, auf das deutsche Notensystem übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem
  • Immatrikulationsbescheinigung bzw. den Zulassungsbescheid für ein Studium an der SRH Hochschule Heidelberg
  • Aktuelle Leistungsübersicht aus dem bisherigen Studium (inkl. der ECTS- Punkte)
  • Bei Bewerbungen für ein Masterstipendium wird zudem die Urkunde des Vorstudiums benötigt
  • Empfehlungsschreiben eines Dozenten/ Professors der Hochschule oder eines Lehrers/ einer Lehrerin der zuletzt besuchten weiterführenden Schule. Eine Vorlage finden Sie hier.
  • ggf. sonstige Nachweise (z.B. Nachweise über gesellschaftliches oder soziales Engagement, besondere Fähigkeiten, Sprachzertifikate, Auszeichnungen, Auslandsaufenthalte, Zeugnisse über studienrelevante Praktika, Zeugnisse über die Berufsbildung etc.)
  • ggf. Gründe, die sich erschwerend oder hinderlich auf die bisherige Bildungsbiographie ausgewirkt haben

Nein. Stipendiatinnen und Stipendiaten müssen die erhaltenen Mittel nicht zurückzahlen.

Über die Vergabe entscheidet die Auswahlkommission der Hochschule.

Vorbildung und Studienleistungen, Empfehlungsschreiben, außercurriculares/soziales Engagement und besondere Situation des Bewerbers bzw. der Bewerberin spielen eine Rolle bei der Auswahl.

Nein. Das BaföG und das Deutschlandstipendium sind zwei sich ergänzende Programme. Studierende können grundsätzlich beide Fördermöglichkeiten gleichzeitig ohne Abschläge in Anspruch nehmen. Eine Anrechnung findet nur statt, soweit durch den gleichzeitigen Bezug anderer Stipendien ein Gesamtbetrag, der einem Monatsdurchschnitt von 300 Euro entspricht, überschritten wird. Für angesparte Stipendienmittel gelten die üblichen Grundsätze der Vermögensanrechnung, das heißt die anrechnungsfreie Grenze von 5.200 Euro erhöht sich bei einem Stipendienbezug nicht.

Das richtet sich nach Höhe und Art der Stipendienförderungen. Grundsätzlich gilt: Wer schon eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhält, die durchschnittlich 30 Euro oder mehr pro Monat beträgt, kann kein Deutschlandstipendium bekommen. 

Eine detaillierte tabellarische Übersicht zur Zulässigkeit des gleichzeitigen Bezugs anderer Stipendien mit dem Deutschlandstipendium finden Sie hier

Das Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) wurde so ausgestaltet, dass es sich bei den Deutschlandstipendien in der Regel nicht um steuer- oder sozialabgabenpflichtiges Einkommen handelt. Ausnahmen können sich bei bestimmten Konstellationen privater, staatlich anerkannter Hochschulen ergeben. Die Hochschulen können hier Auskunft geben.

Download Infomaterial zum Deutschlandstipendium