Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Betriebswirtschaft - Studienrichtung Automotive Management
Exkursion - Wacker und Döbler / Fischer


Exkursion - Wacker und Döbler / Fischer

Wie funktionieren kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in der Realität? Mit welchen Herausforderungen und Problemen haben die Unternehmen zu kämpfen und wie schafft es dieser weltweit einzigartige Mittelstand, sich gegen Industriegiganten sowohl aus dem In- als auch dem Ausland zu behaupten?

In dieser Exkursion besuchten wir zwei Unternehmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – ein Teilelieferant und ein Hersteller von Spritzgussteilen (natürlich beide aus der Automobilbranche). Wie unterschiedlich zwei Firmen aus der gleichen Branche, mit vergleichbarem Umsatz und ähnlicher Mitarbeiterzahl doch sein können, wird an diesem Tag eindrücklich klar. Es lässt sich sicherlich nur an wenigen Firmen so gut erkennen, wie sehr sich der Handel und das verarbeitende Gewerbe unterscheiden. Nach der Besichtigung von Lager und Logistik, hin zu einer Fertigungsstraße, die mit sondergefertigten Hightech-Maschinen ihres gleichen sucht, gibt es anschließend eine Expertenrunde mit Eigentümern und Managern. Hier sind alle Fragen, ob angenehm oder nicht, erlaubt, sodass klar wird, warum dieser Mittelstand so erfolgreich ist und auch künftig für Deutschland unverzichtbar bleiben wird.

Impressionen