Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Betriebswirtschaft - Studienrichtung Sport- und Eventmanagement
Exkursion - Nürburgring

 

 

Exkursion - Nürburgring

Exkursion zum Nürburgring

Einmal über die Nordschleife zu fahren ist für viele Studierende Grund genug sich auf die Nürburgring Exkursion zu freuen. Im Rahmen der Studienrichtung Sport- und Eventmanagement werden Eventlocations nicht nur theoretisch behandelt, sondern auch vor Ort hautnah erlebt.

Am Mittwochmorgen fuhr die Gruppe in Begleitung ihrer Dozenten Prof. Dr. Markus Breuer und Maike Grotz nach Zürich zum Nürburgring, wo sie vom Leiter der Stabsstelle Strategie & Unternehmensentwicklung Dr. Karl-Josef Schmidt empfangen wurde. Nach einer kurzen Begrüßung im Foyer des imposanten Baus brachte Herr Schmidt den Studierenden die Organisation des Nürburgrings mit ihren Organen und Umfeldfaktoren näher. Anschließend erläuterte er die finanzielle Situation der Rings, um danach erstaunlich offen über vergangene Krisen und aktuelle Mängel sowie aber auch vielversprechende Zukuftsperspektiven zu sprechen. Zum Abschluss des Besuchs machte man noch einen großen Rundgang durch die Rennstrecke, inklusive der Fahrerlager, der Logen und auch der Sigertribüne. Leider war das Wetter im Dezember zu schlecht für die Champagnerdusche, aber dennoch ein tolles Erlebnis.

Im Anschluss an die Führung wurde das ringwerk mit dem Motorsport-Erlebnismuseum besucht. Der Ausstellungsbereich führt die Gruppe auf die Spuren der Legenden. Hier wird die 90-jährige Nürburgring-Geschichte mit Infotafeln und Multimedia-Elementen lebendig.

Als studentisches Highlight zeigte sich die Abendgestaltung, bei der sich Studierende und Dozenten auf der Kart Bahn um die Pole-Position kämpfen durften Die Zuschauer verfolgen direkt an der Fahrbahn hautnah das Rennen und diee persönlichen Rundenzeiten bekommt man nach jedem Rennlauf ausgedruckt. An der Spitze zeigte sich ein Studierender der Studienrichtung Sport- und Eventmanagement; die Dozenten befanden sich im oberen Mittelfeld und haben damit eine gute Leistung gezeigt.

Für die Übernachtung wurden gut ausgestattete Bungalows des Ferienparks unweit der Rennstrecke bezogen.

Am zweiten Tag der Exkursion führte die Gruppe eine Fallstudie durch. Ausgearbeitet wurden konzeptionelle Neuausrichtungen im Eventbereich, insbesondere im Bereich Formel E. Alle Ideen und Ansätze wurden zum Ende von den Studierenden präsentiert und mit den Fachverantwortlichen des Rings diskutiert.

Danach durfte die Gruppe mit ihrem Reisebus und unter Begleitung eines professionellen Rennfahrers und Tourguides ganz tief in den "Mythos Grüne Hölle" eintauchen. Die Fahrt auf der Nordschleife stellte somit das Ende der gelungenen Exkursion dar.

 

 

Impressionen