Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hochschule Forschung Projekte Musiktherapie 360°

Musiktherapie 360°

Das Projekt dient der Entwicklung eines innovativen Konzepts zur Etablierung modularisierter musiktherapeutischer Interventionen zur Steigerung der Lebensqualität von Patienten, Angehörigen und Pflegepersonal.

Was erforschen wir?

Unsere Gesellschaft altert kontinuierlich, wodurch auch die Zahl pflegebedürftiger Menschen steigt - bei rückläufigem Bevölkerungswachstum. Wie kann vor diesem Hintergrund die Lebensqualität von Pflegebedürftigen verbessert werden? Auf diese Frage will die SRH Hochschule Heidelberg mit dem Forschungsprojekt MUSIKTHERAPIE 360° eine Antwort finden. Mit dem Vorhaben sollen zudem die psychische Belastungssituation der Angehörigen und des Pflegepersonals im Arbeitsalltag verringert werden.

Mit wem machen wir das?

Das Konzept wird im Rahmen eines Modellversuchs in Pflegeeinrichtungen implementiert und wissenschaftlich evaluiert. Als Piloteinrichtungen nehmen die Pflegeheimat St. Hedwig in Heidelberg und die Geriatrische Klinik des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen an dem Projekt teil.

Wie machen wir das?

Musiktherapie als niederschwelliges, kreativtherapeutisches sowie kostengünstiges Verfahren bietet großes Potential zur Steigerung der Lebensqualität von Patienten, Angehörigen und Pflegepersonal im Pflegealltag. Positive Effekte dieses kreativtherapeutischen Verfahrens werden in der Praxis in unterschiedlichen Alten- und Pflegeeinrichtungen bereits genutzt. Dennoch findet ein Transfer neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis oft nicht in ausreichendem Maße statt. Zudem wurden methodische Herangehensweisen sowie patientenzentrierte Einzellösungen aus der musiktherapeutischen Praxis in der Altenpflege bisher noch nicht im Rahmen eines systematischen Gesamtkonzepts erschlossen. Diese Lücken möchte das Projekt MUSIKTHERAPIE 360° schließen.

Die inhaltliche Struktur des Konzepts sieht drei Ebenen (Basismodul, Freizeitmodul, Indikationsbasiertes Modul) vor, auf denen zielgruppenspezifisch musiktherapeutische Interventionen definiert werden. Das Basismodul bietet musiktherapeutische Alltagsangebote zur Verbesserung der Atmosphäre und zur Unterstützung alltäglicher Abläufe an. Das Freizeitmodul umfasst musiktherapeutische Freizeitangebote zur Steigerung der gemeinsamen Lebensqualität. Das Indikationsbasierte Modul bietet patientenspezifische musiktherapeutische Interventionen an. Um die Piloteinrichtungen bei der Einführung von MUSIKTHERAPIE 360° bestmöglich zu unterstützen, werden im Projekt auch Beratungsangebote für andere Pflegebereiche wie z. B. ambulante Pflegedienste entwickelt.

Wer macht das?

Das Projektteam der SRH Hochschule Heidelberg um Prof. Dr. Thomas Hillecke, Prof. Dr. Dorothee von Moreau und Prof. Dr. Carsten Diener und Prof. Dr. Alexander Wormit entwickelt ein neuartiges, musiktherapeutisches Behandlungskonzept zur Verbesserung der Lebensqualität in der Pflegepraxis und der Optimierung des Arbeitsablaufs der Pflegekräfte.

Wie machen Studierende mit?

Die aktive studentische Projektbeteiligung im Sinne der Philosophie der SRH Hochschule Heidelberg „Lehre, Praxis und Forschung unter einem Dach“ erfolgt in Form von Bachelor- und Masterthesen. Auch werden auf der Basis der Projektergebnisse wissenschaftliche Fragenstellungen für kleinere, studentische Forschungsprojekte in den Wahlpflichtbereich integriert und das Modul „Musiktherapie mit alten Menschen“ weiterentwickelt.

Wer bezahlt das?

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Förderrichtlinie „Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter SILQUA-FH“ im Rahmen des Programms „Forschung an Fachhochschulen“.

Biljana Coutinho

Biljana Coutinho

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Institut für Angewandte Forschung,
Projekt Musiktherapie 360°
Raum E44
Maria-Probst-Straße 3
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 8223-016 E-Mail schreiben