Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Hochschule Hochschulteam Prof. Dr. Anke Schuster, Studiengangsleiterin Wirtschaftsinformatik
Anke Schuster

Prof. Dr.
Anke Schuster

Professorin

Fakultät für Information, Medien und Design
Prodekanin, Studiendekanin

Ludwig-Guttmann-Str. 6

69123 Heidelberg

Raum arc212

Telefon: +49 6221 88-1121

E-Mail schreiben

Lehrveranstaltungen

  • Soft Skills
  • Marketing
  • Personalmanagement
  • Projektarbeit
  • Datenschutz
  • Wirtschaftsinformatik
  • BA-Thesis-Seminar und angewandte Forschung

Kurzvita

  • 02/2017 Studiendekanin/Prodekanin der Fakultät für Information, Medien und Design.
  • 07/2014 Studiengangsleiterin „Wirtschaftsinformatik“ (B.Sc.).
  • 08/2009 Berufung zur Professorin an der SRH Hochschule Heidelberg.
  • 01/2006 - 08/2009 SCHUSTERCONSULTING: Consulting Manager, Funktion: SAP-Schulungen, Beratung Softwareentwicklung und -implementation, Mitarbeiterschulungen / Einzelcoaching mit Schwerpunkt Karriereplanung Kunden: Heidelberger Services AG, mediacontrol, ebay.
  • 07/1998 - 12/2005 CUSTOSCONSULTING: Gründung und Führung des Unternehmens, Funktion: Kunden-/ Mitarbeiterzufriedenheitsanalysen, Marktanalysen/ ERP-Unternehmensprofile, Konzeption und Erstellung eines Hochschulportals, Einzelcoaching mit Schwerpunkt Karriereplanung. Letzte 5 Jahre: 2 Mitarbeiter, 3 freie Berater.
  • 07/1997 - 06/1998 Selbstständige Beraterin für die Stadt Heidelberg, Funktion: Organisation und Konzeption einer Qualifizierungsmaßnahme im EDV-Bereich mit der DEKRA- Akademie/ erfolgreicher kick-off: Herbst 1998 mit 15 Teilnehmerinnen, Konzeption Broschüre „Frau und Beruf“ Ersterscheinung 1998, seither jährliche Wiederauflage.
  • 07/1996 Promotion an der Universität Heidelberg, Institut für politische Wissenschaft (Dr. phil.) 1996 Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung BW Themenbereiche: empirische Politikwissenschaft, Politikfeldanalysen und Bundesländervergleich.
  • 02/1992 Magisterabschluss Universität Heidelberg, Institut für politische Wissenschaft.

Publikationen der letzten fünf Jahre

  • Schuster A, Kloé U (Hrsg.): Digitale Transformation - Ein Schlaglicht auf Chancen und Herausforderungen, e-paper im Selbstverlag, 2017.
  • Schuster A, Kloé U (Hrsg.): Big Data im Mittelstand der Metropolregion Rhein-Neckar - Studie des Studienganges Wirtschaftsinformatik der SRH Hochschule Heidelberg mit Unterstützung der Forschungs- und Beratungsagentur 70EINS Heidelberg, e-paper im Selbstverlag, 2016.
  • Schuster A: Design-Thinking als Problemlösungsansatz für Abschlussarbeiten, Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW) Heft 01/2016, 2016.

Mitgliedschaften

  • 2018 designierte Beirätin der Digitalagentur Heidelberg
  • seit 2013 Mitglied Aufsichtsrat Konversionsgesellschaft Heidelberg
  • seit 09/2009 Mitglied Aufsichtsrat Stadtwerke Heidelberg
  • seit 06/2007 Mitglied Verwaltungsrat Sparkasse Heidelberg
  • 02/2004 - 09/2009 Mitglied Aufsichtsrat HD Marketing
  • seit 1999 Stellv. Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  • seit 09/2009 Dt. Gesellschaft für Mediation e.V., einfaches Mitglied
  • 09/2003 - 09/2009 Dt. Gesellschaft für Mediation e.V. Landesgruppe BW, Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss
  • 06/1999 - 12/2011 Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren Heidelberg

Forschung

  • 2016   Digitale Transformation, Big Data
  • 2014   Integration Design Thinking in Forschung und Lehre
  • 2014   e-learning-Konzeption zur Begleitung BA-Thesis-Prozess
  • 02/2009 - 06/2009 SRH HOCHSCHULE HEIDELBERG, Fakultät für Informatik: SAP Think Tank 2009 „Internet of Things & Services“, SAP-Ideenworkshop mit Studierenden der Universität Karlsruhe und der SRH Hochschule Heidelberg
  • 10/2005 - 11/2006 FACHHOCHSCHULE HEIDELBERG, Fachbereich Informatik/ Fachbereich für Sozial- und Verhaltenswissenschaften: Konzeption/Projektleitung „SCHLAUBÄR“, Projekt zur Förderung interaktiven Lernens und Steigerung der Medienkompetenz von Kinder von 3-6 Jahren, Teilnehmer: 40 Kinder und 7 Erzieherinnen