Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

 

 

 

News Detail

Die Physiotherapie von morgen

Rund 50 junge Menschen studieren derzeit Physiotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg. Die Theorie lernen sie im Hörsaal, das praktische Handwerkszeug in der neuen physiotherapeutischen Lehrambulanz, die gestern (19.1.) offiziell eröffnet wurde.

Die Physiotherapie von morgen
v.l.n.r.: Prof. Michael Hölz (Präsident OSP), Prof. Dr. Mieke Wasner (Studiendekanin Physiotherapie), Prof. Dr. Jörg Winterberg (Rektor SRH Hochschule Heidelberg) und Prof. Dr. Thomas Hillecke (Dekan Fakultät für Therapiewissenschaften)

Rund 50 junge Menschen studieren derzeit Physiotherapie an der SRH Hochschule Heidelberg. Die Theorie lernen sie im Hörsaal, das praktische Handwerkszeug in der neuen physiotherapeutischen Lehrambulanz, die gestern (19.1.) offiziell eröffnet wurde.

„Mit dem Start der Lehrambulanz am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar geht für uns eine Vision in Erfüllung, die Akademisierung der Physiotherapie weiter voranzutreiben und unseren Studiengang noch praxisorientierter auszurichten“, sagte Studiendekanin Prof. Dr. Mieke Wasner bei ihrer Ansprache.

In der Lehrambulanz lernen die angehenden Physiotherapeuten schon früh ihren zukünftigen Berufsalltag kennen. Ab dem ersten Semester können sie dort hospitieren, ab dem dritten übernehmen sie unter der Leitung eines erfahrenden Lehrtherapeuten selbst Therapien: „Wir wollen den Studierenden umfassende praktische Kenntnisse mit auf den Weg geben, damit sie später individuelle Therapiekonzepte entwickeln können. Sie sollen kein Schema F anwenden oder in Stereotypen verfallen“, betonte Andreas Lange, Lehrtherapeut und Leiter der Physiotherapeutischen Lehrambulanz.

Durch die enge Verzahnung von Lehre und angewandter Physiotherapie fließen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in die Therapie ein. Dabei bleibt auch mehr Zeit für den Patienten: Jede Behandlung dauert grundsätzlich 40 Minuten. Die gesetzlich vorgeschriebene Behandlungszeit von 15 bis 20 Minuten erfolgt durch den Lehrtherapeuten. Die Lehrambulanz hat die Kassenzulassung für alle Versicherungen, so dass direkt mit den Kostenträgern abgerechnet werden kann.

Der Standort kommt dabei allen Beteiligten gleichermaßen zugute: „Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt können wir auf modernste Technologien zurückgreifen, die sich eine übliche Praxis sonst nicht leisten könnte. Und so manch Student darf auch mal bei der Behandlung von Spitzensportlern dabei sein“, so Andreas Lange.

Das Angebot der Lehrambulanz richtet sich an Patienten aller Altersgruppen. Anmelden kann man sich telefonisch unter 06221 88-4422 oder per Mail unter physio-olympia@fh-heidelberg.de

Mehr Informationen zur Lehrambulanz unter www.physio-olympia.de