Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

News Detail

Pressemitteilung

Mit Schwung ins Alter

Das Erfolgsprojekt der SRH Hochschule Heidelberg in Ludwigshafener Alten- und Pflegeeinrichtungen wird fortgesetzt: Die BASF SE unterstützt das Projekt erneut.

Das musiktherapeutische Projekt "Mit Schwung ins Alter" wird dank der finanziellen Unterstützung der BASF SE fortgesetzt. Die Bewohner im Dr. Hans Bardens Haus in Ludwigshafen nutzen dieses Angebot sehr gerne. ©Dr. Hans Bardens Haus

„Hoch auf dem gelben Wagen!“, schallt es durch das Alten- und Pflegeheim Dr. Hans Bardens Haus in Ludwigshafen. Die Bewohner der Einrichtung haben sich zur wöchentlichen Musiktherapie zusammengefunden. Die Senioren singen teilweise aus vollem Halse mit, andere bewegen sich im Takt oder klatschen dazu. Die Musiktherapeuten der SRH Hochschule Heidelberg leiten das Projekt „Mit Schwung ins Alter“ an mittlerweile drei Einrichtungen in Ludwigshafen. Das Projekt wird so positiv angenommen, dass häufig der Platz nicht ausreicht. Die Fördergelder der BASF SE kommen daher wie gerufen.

Musik streichelt die Seele. „Ältere und pflegebedürftige Menschen sind in besonderer Weise musikalisch sozialisiert – das machen wir uns zunutze, um Gedächtnis, Aktivität und Gemeinschaftsgefühl bei den Betroffenen zu fördern. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung oder Steigerung der Lebensqualität im Alter“, erklärt Prof. Dr. Dorothee von Moreau, Leiterin der Lehrambulanzen Musiktherapie sowie Tanz- und Bewegungstherapie am Campus der SRH Hochschule Heidelberg. „Menschen mit Demenz können sich dank alter Lieder an ihre Jugend erinnern und kennen jedes einzelne Wort einer Strophe besser als so manch einer unserer Studierenden. Hier werden manchmal Ressourcen reaktiviert, die die Menschen und ihre Angehörigen schon längst verloren glaubten.“ Einsamkeit, Trauer, Schmerzen oder Bewegungsprobleme gehören in den Pflegeeinrichtungen zum Alltag – auch diese Betroffenen spricht die Musik an. Sie bringt Abwechslung und gute Laune ins Haus. Aber auch ein bewegungstherapeutisches Angebot ist ein Teil des Projekts. Neben Instrumenten wie Rasseln oder Trommeln werden beispielsweise bunte Schwungtücher eingesetzt.

„Wir sind sehr dankbar, dass dieses Musikprojekt weitergeführt wird“, sagt Ulrich Hauptmann, Pflegedienstleiter des Dr. Hans Bardens Hauses. „Ich freue mich vor allem für die Männer in unserem Haus. In der neuen Männer-Trommelgruppe dürfen sie auch mal ordentlich ´auf die Pauke hau´n´ und sich kraftvoll ausdrücken. Das fehlt ja im normalen Pflegealltag oft.“

Der Fachbereich Musiktherapie begleitet das Projekt „Mit Schwung ins Alter“ inhaltlich, wissenschaftlich und personell. Die finanzielle Förderung der BASF SE ermöglicht weitere therapeutische Kleingruppen- und Einzelangebote, die die individuellen Bedürfnisse der Bewohner noch stärker berücksichtigen. So gibt es in diesem Rahmen eine Männer-Trommelgruppe und gezielte Einzelangebote für Bewohner mit fortschreitender Demenz.

Unser Kontakt

Janna von Greiffenstern

Hochschulmarketing

PR-Referentin
Raum arc 001
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 (0) 6221 6799 934 E-Mail schreiben