Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

News Detail

Pressemitteilung

Spendenübergabe an das Team der Beratungsstelle Amalie

Absolvent der SRH Hochschule Heidelberg überreichte eine Spende von 2.000 Euro an Julia Wege und ihr Team. Wege setzt sich als Leiterin der Beratungsstelle des Diakonischen Werks für Frauen in der Prostitution einsetzt.

Kleiner Umschlag, große Wirkung: Alexander Floß, Absolvent der SRH Hochschule Heidelberg, überreichte Julia Wege, der Leiterin der Beratungsstelle Amalie, einen Scheck über 2.000 Euro. © Amalie

Banales, Komisches und bitterer Ernst: Das alles liegt im wahren Leben eng beieinander. Dies zeigten die Absolventen der Sozialen Arbeit bereits dreimal bei ihrer Comedy-Veranstaltung „Comedytone“ an der SRH Hochschule Heidelberg. Im November 2018 wurden bei diesem Event 2.000 Euro eingespielt, die die Initiatoren nun an „Amalie“ in Mannheim überreichten, eine Beratungsstelle des Diakonischen Werks. Finanziert aus Mitteln der Stadt Mannheim, des Sozialministeriums Baden-Württemberg und aus Spenden, kommt das Geld dort den Frauen in der Prostitution zu Gute, die hier soziale, rechtliche und medizinische Unterstützung finden.

Alexander Floß, Absolvent der Sozialen Arbeit sowie des Sozialrechts und nun in der Sozial- und Verfahrensberatung des Caritasverbandes Heidelberg tätig, hat die Leiterin von Amalie, Julia Wege, bereits als Dozentin im Studium kennen gelernt, denn auch sie hat an der SRH Hochschule Heidelberg Soziale Arbeit studiert und steht mit ihrer Hochschule inhaltlich noch in enger Verbindung. „Die Idee von Comedytone ist es, mit Kleinkunst soziale Projekte zu unterstützen“, sagt Floß. „Amalie ist es allemal wert, Spaß in Ernst zu verwandeln.“ Die Fakultät für Sozial- und Rechtswissenschaften hat die Spende aus Eintrittsgeldern und Getränkeverkauf großzügig aufgestockt, wie Prof. Dr. Martin Albert berichtet: „Ich finde es beeindruckend, wie unsere Studierenden und Absolventen zusammenhalten. Das zeigt sich bei diesem Projekt besonders. Es ist toll, wenn man als Professor sieht, was aus den Ideen der Studierenden wird und wieviel sie bewegen!“

  „Amalie ist weiterhin dringend auf Spenden angewiesen, umso mehr freute es uns, dass die Studierenden unsere Beratungsstelle ausgewählt haben und uns unterstützen möchten“, bedankte sich Julia Wege bei Alexander Floß und Prof. Dr. Martin Albert.

Am 28. November 2019 wird der nächste „Comedytone“ an der SRH Hochschule Heidelberg stattfinden, bei der sich wieder namhafte Comedians die Klinke in die Hand geben werden. Der Erlös der Veranstaltung soll erneut Amalie gespendet werden.

Unser Kontakt

Janna von Greiffenstern

Hochschulmarketing

PR-Referentin
Raum arc 001
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 (0) 6221 6799 934 E-Mail schreiben