Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

 

 

 

News Detail

Pressemitteilung

Spielen und Rätseln für die Wissenschaft

Die SRH Hochschule Heidelberg sucht für Studien zur Sprachentwicklung und zur Aufmerksamkeit Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis sechs bzw. 12 bis 15 Jahren.

Spielen und Rätseln für die Wissenschaft - die SRH Hochschule Heidelberg sucht für Studien zur Sprachentwicklung und zur Aufmerksamkeit Kinder und Jugendliche.

Ob „Mama“ oder „Papa“ – die ersten Worte und damit das Erlernen von Sprache zählen zu den wichtigsten Aufgaben in der Kindheit. Um den Spracherwerb und den aktuellen Entwicklungsstand zu überprüfen und bundesweit wissenschaftlich zu vergleichen, startete in diesem Jahr ein Projekt am Institut für Angewandte Forschung an der SRH Hochschule Heidelberg. Ein weiteres Forschungsprojekt dieser Einrichtung ist eine neuropsychologische Basisdiagnostik, die die Bereiche Aufmerksamkeit und Gedächtnis umfasst. Für beide Studien suchen die Wissenschaftler Teilnehmer im Alter von vier bis sechs Jahren bzw. 12 bis 15 Jahren.

Im Sprachstandserhebungstest (SET) sollen die Vier- bis Sechsjährigen mithilfe farbenfroher Bilder und Spielfiguren verschiedene Sprachbereiche wie Wortschatz und Grammatik auf spielerische Art benennen. Auch ihre kognitiven Fähigkeiten werden eingeschätzt. Der Sprachtest dauert ca. 60 Minuten und wird im Sommer 2019 wiederholt, um einen Eindruck der Entwicklungsschritte des Kindes abbilden zu können. Nach Projektabschluss erhalten die Eltern eine Rückmeldung zum Sprachstand und dem kognitiven Entwicklungsstand des Kindes. Diese Ergebnisse können die sprachlichen Stärken und die möglichen Schwächen aufzeigen und gegebenenfalls Hinweise auf den Bedarf von Sprachförderung geben.

Das Kognitive Testverfahren (COGBAT) erfasst die Bereiche Aufmerksamkeit, Gedächtnis und exekutive Funktionen –Fähigkeiten, welche für die willentliche Steuerung, Selbstregulation und das Verhalten verantwortlich sind. Diese Bereiche sind im Alltag sehr wichtig, helfen sie doch, alltägliche Tätigkeiten erfolgreich und effizient auszuführen. Der Test mit verschiedenen Rätseln und Knobelaufgaben ermöglicht auch ein differenziertes Bild über die Bereiche Verarbeitungsgeschwindigkeit, Planungs- oder Lernfähigkeit oder Wachsamkeit. Nach der etwa 60-minütigen Testung erhalten die Eltern ein Leistungsprofil über die erfassten Fertigkeiten im Vergleich zu gleichaltrigen Kindern.

Alle Teilnehmer erhalten eine kleine Belohnung. Interessenten können sich gerne beim Projektbüro des Instituts für Angewandte Forschung melden: 06221 88-2812, E-Mail: psychodiagnostik.hshd@srh.de.

Unser Kontakt

Janna von Greiffenstern

Hochschulmarketing

PR-Referentin
Raum arc 001
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-3949 E-Mail schreiben