Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Erlernen Filme zu produzieren.

Filminformatik
Virtuelle Realitäten

Filminformatik Virtuelle Realitäten

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Daniel Goerlich

Ihr Ansprechpartner für Studiengänge

Daniel Görlich

Immer wieder gehen Oscars auch nach Deutschland – insbesondere diejenigen für technische Errungenschaften und beste visuelle Effekte. Auch Hollywoodfilme und internationale Koproduktionen werden mit zunehmenden Anteilen von deutschen Unternehmen mit entwickelt. Daraus ergibt sich hierzulande ein steigender Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Daniel Goerlich

Ihr Ansprechpartner für Studiengänge

Daniel Görlich

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Credit Points

180

Regelstudiendauer

3 Jahre

Studienbeginn

jährlich zum 01. Oktober

Studienart Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen

 

Zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg kann zugelassen werden, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Abitur)
  • Fachhochschulreife 
  • fachbezogene berufliche Qualifikation ohne Eignungsprüfung gem. § 58 I LHG Baden-Württemberg, d. h. Meisterprüfung (HwO) o. ä. berufliche Fortbildung (z. B. Fachwirt IHK) in einem fachlich entsprechenden Bereich und Beratungsgespräch oder mit Eignungsprüfung, gem. § 58 II LHG Baden-Württemberg, d. h. abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem fachlich entsprechenden Bereich und in der Regel eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem fachlich entsprechenden Bereich.
  • ausländische Bewerber müssen eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung sowie ausreichende Deutschkenntnisse (DSH- oder TestDaF-Prüfung) vorweisen
  • erfolgreiches Durchlaufen des Bewerbungsverfahrens
Sprachen Deutsch
Studiengebühr

620 € monatlich + einmalig 650 € Immatrikulationsgebühr

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

And the Oscar goes to...

Immer wieder gingen die begehrten Oscars in den letzten Jahren nach Deutschland – insbesondere diejenigen für technische Errungenschaften (1996, 2005, 2006, 2008) und beste visuelle Effekte (1997, 2012). Immer mehr Hollywoodfilme werden zu erheblichen Anteilen von Unternehmen in Deutschland mitentwickelt. Daraus ergibt sich ein steigender Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften in der Filmindustrie, besonders in den Bereichen Informatik, Softwareentwicklung und visuelle Effekte. Der Schwerpunkt Filminformatik zielt darauf ab, Informatiker und Softwareentwickler sowie zukünftige Führungskräfte und Technical Directors auszubilden. Zu diesem Zweck vermittelt die Hochschule zeitgemäßes Wissen über digitale Produktionstechniken. Zusätzlich zu einem fundierten Informatikstudium erlangen die Studierenden Basiskompetenzen in allen Bereich: von der ersten Idee über die Drehbuchentwicklung, die eigentliche Filmproduktion, die Nachbereitung bis zur Entwicklung von visuellen Effekten. Dabei steht den Studierenden eine umfangreiche technische Ausrüstung zur Verfügung: modernstes Equipment von professionellen HD-Kameras bis zum erstklassig ausgestatteten Filmstudio samt Regieraum und Postproduction Units.

Studieninhalte:

  • Grundlagen der Medien-, Audio- und Videotechnik
  • Filmanalyse, Storytelling, Drehbuchentwicklung, Filmproduktion
  • Digitale Postproduktion, Schnitt, visuelle Effekte
  • Computergrafik, 3D-Modellierung, Animation
  • Softwareentwicklung, Programmierung
  • Unternehmensgründung, Projektmanagement, Technical Direction
  • wissenschaftliches Arbeiten

Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt 

ModulCredit
Points
01 Filmanalyse6
02 Storytelling & Drehbuchentwicklung5
03 Mathematik6
04 Grundlagen der Informatik5
05 Studium Integrale, Wahlpflichtmodul I 8
06 Programmierung I11
07 3D-Grafik5
08 Medientechnik8
09 Wahlpflichtmodul 6
10 Projektmanagement4
11 Modellierung & Animation 8
12 Filmproduktion10
13 Digitale Postproduktion8
14 Praktikum24
15 Wahlpflichtmodul6
16 Wahlpflichtmodul8
17 Wahlpflichtmodul6
18 Angewandte Forschung4
19 Unternehmensgründung & -führung4
20 Studium Integrale, Wahlpflichtmodul II8
21 Technical Direction6
22 Projektarbeit Film8
23 Bachelor-Thesis-Seminar2
24 Bachelor-Thesis12
Summe180

And the Oscar goes to...

Immer wieder gingen die begehrten Oscars in den letzten Jahren nach Deutschland – insbesondere diejenigen für technische Errungenschaften (1996, 2005, 2006, 2008) und beste visuelle Effekte (1997, 2012). Immer mehr Hollywoodfilme werden zu erheblichen Anteilen von Unternehmen in Deutschland mitentwickelt. Daraus ergibt sich ein steigender Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften in der Filmindustrie, besonders in den Bereichen Informatik, Softwareentwicklung und visuelle Effekte. Der Schwerpunkt Filminformatik zielt darauf ab, Informatiker und Softwareentwickler sowie zukünftige Führungskräfte und Technical Directors auszubilden. Zu diesem Zweck vermittelt die Hochschule zeitgemäßes Wissen über digitale Produktionstechniken. Zusätzlich zu einem fundierten Informatikstudium erlangen die Studierenden Basiskompetenzen in allen Bereich: von der ersten Idee über die Drehbuchentwicklung, die eigentliche Filmproduktion, die Nachbereitung bis zur Entwicklung von visuellen Effekten. Dabei steht den Studierenden eine umfangreiche technische Ausrüstung zur Verfügung: modernstes Equipment von professionellen HD-Kameras bis zum erstklassig ausgestatteten Filmstudio samt Regieraum und Postproduction Units.

Studieninhalte:

  • Grundlagen der Medien-, Audio- und Videotechnik
  • Filmanalyse, Storytelling, Drehbuchentwicklung, Filmproduktion
  • Digitale Postproduktion, Schnitt, visuelle Effekte
  • Computergrafik, 3D-Modellierung, Animation
  • Softwareentwicklung, Programmierung
  • Unternehmensgründung, Projektmanagement, Technical Direction
  • wissenschaftliches Arbeiten
Karriere, Perspektiven

Moderne Filme entstehen zu immer größeren Teilen am Computer. Jeder kennt Filme, die fast nur vor Greenscreen gedreht wurden, während die Szenerien und teilweise sogar die Charaktere am Computer entstanden. Aber auch Werbung und Trickfilme entstehen größtenteils am Computer. Genau hier setzt der Studienschwerpunkt an: Er ist fokussiert auf jene Arbeiten, die bei Filmproduktionen am Computer vorgenommen werden. Absolventen können also z.B. als 3D-Modellierer arbeiten, 3D-Charaktere animieren, Aufnahmen nachbearbeiten und schneiden, visuelle Effekte erstellen, Simulationen programmieren und vieles mehr. Karriere können sie daher in verschiedenen Unternehmen machen, beispielsweise bei Visual-Effects-Studios, Fernsehsendern sowie Medien- und Werbeagenturen.

Bewerbung

Bewerben Sie sich jetzt für Ihre Zukunft!

Die Abschlussnote für die Hochschulzugangsberechtigung ist nur begrenzt aussagekräftig. Für den Studienschwerpunkt „Filminformatik“ sind außerdem Kreativität, Engagement, Lernbereitschaft, Enthusiasmus und künstlerisch-gestalterisches Talent notwendig. Auch wenn Ihre HZB-Note nicht so gut sein sollte, können Sie uns auf vielfältige Weise überzeugen:

  • Waren Sie oder sind Sie Mitglied in einer Theater-AG?
  • Oder sind Sie fast immer mit Ihrer Kamera unterwegs?
  • Haben Sie eine eigene Website, einen Youtube-Kanal oder selbst gedrehte Filme online?
  • Haben Sie schon eigene Drehbücher oder Kurzgeschichten geschrieben?
  • Haben Sie bereits ein Portfolio, also eine Mappe mit Proben Ihrer kreativen oder künstlerischen Arbeiten?
  • Oder kennt man Sie bereits aus Film und Fernsehen, und sei es nur als Statist?
  • Haben Sie bereits ein Praktikum beim Film oder Fernsehen, in der Games-Branche, der Werbung oder bei anderen Medien absolviert?
  • Haben Sie erste Programmierkenntnisse erworben?
  • …? 

Wenn Ihre Bewerbung allen formalen Anforderungen genügt, laden wir Sie zum Bewerbungsgespräch ein. Darin wollen wir Sie kennenlernen, einschätzen und beraten. Bitte bringen Sie zu diesem Gespräch Ihren Laptop und jegliche künstlerischen Arbeiten, die Sie uns präsentieren möchten, mit! Nach einem erfolgreichen Gespräch senden wir Ihnen innerhalb weniger Wochen Ihren Studienvertrag zu.

Film- und TV-Studio der SRH Hochschule Heidelberg

Film- und TV-Studio der SRH Hochschule Heidelberg

260 Quadratmeter Raum für Kreativität. Das Film- und TV-Studio bietet für Studierende die Möglichkeit, ihre Filmproduktionen umzusetzen. Weiterhin ist es umrüstbar für den TV-Einsatz, mit Live-Regie für Bild, On-Air-Grafik, Live-Sound und Beleuchtung. In den Nebenräumen sind Arbeitsplätze für die Postproduktion mit Compositing und Editing untergebracht.

Für Filmdreharbeiten stehen außerdem eine digitale Super35mm-Kamera mit einer umfangreichen Auswahl an Objektiven und weiterem Zubehör zur Verfügung. Hinzu kommen professionelle FullHD-Reportagekameras, die mit Zubehör wie EB-Mischern und Mikrofonen für Dokumentationen und Reportagen genutzt werden.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie auch in unserem Blog

Impressionen

Projekte

In 10 Wochen zum Kurzfilm

Das Team unseres Bachelorstudiengangs Virtuelle Realitäten:

Daniel Goerlich

Prof. Dr. Daniel Görlich, Prodekan, Prüfungsauschussvorsitzender, Studiengangsleiter Virtuelle Realitäten (B.Sc.)

Michael Hebel

Michael Hebel, Studiengangsleiter Crossmedia Design

Barbara Sprick

Prof. Dr. Barbara Sprick, Dekanin

Anke Schuster

Prof. Dr. Anke Schuster, Studiengangsleiterin Wirtschaftsinformatik

Gudio Kuehn

Prof. Guido Kühn

Jan Maltry

Jan Maltry

Mohammed Yass

Prof. Dr. Mohammed Yass

Gerd Moeckel

Prof. Dr. Gerd Möckel, Studiengangsleiter Applied Computer Science

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studiengangleiter

Daniel Goerlich

Prof. Dr. Daniel Görlich

Professor

Fakultät für Information, Medien und Design
Prodekan, Prüfungsauschussvorsitzender, Studiengangsleiter Virtuelle Realitäten (B.Sc.)
Raum arc210
Ludwig-Guttmann-Str. 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-2790 E-Mail schreiben

Jetzt herunterladen. Alle Informationen über den Studiengang

Info-Flyer

3 MB

2 MB

2 MB

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern