Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Studium Bachelorstudium Climate Change Management & Engineering

Studienstart Oktober 2021

Climate Change Management & Engineering Bachelor of Engineering
Umweltschutz und Ingenieurwesen vereint – für die Zukunft unseres Planeten

Climate Change Management & Engineering

Infobroschüre
anfordern
Zum Studium
anmelden

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Jennifer Schneider

Im Bachelor Climate Change Engineering and Manager erhalten Sie bei uns eine ingenieurstechnische Grundausbildung und sind deshalb für Arbeitgeber oder Auftraggeber in privatwirtschaftlichen Unternehmen, Behörden, Kommunen, NGOs oder auch der Politik besonders breit einsetzbar. Sie identifizieren, konzipieren, berechnen und bewerten Strategien für einen nachhaltigen Klimaschutz auf der Basis eines intensiv vernetzten Kompetenzpools und minimieren damit Umsetzungsrisiken oder Fehlsteuerungen.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Jennifer Schneider

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Credit Points

210

Regelstudiendauer

3,5 Jahre

Studienbeginn

Jährlich 01. Oktober

Studienart Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium an der SRH Hochschule Heidelberg kann zugelassen werden, wer eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder
  • mindestens zweijährige Berufsausbildung sowie Berufserfahrung von min. drei Jahren plus Eignungsprüfung
  • Erfolgreiches Auswahlverfahren
  • B2 Sprachniveau in Englisch; C1-Niveau für deutsche Sprachkenntnisse
    Sprachen Deutsch / Englisch
    Auslandssemester

    Geplant ist ein mehrwöchiger Auslandsaufenthalt.

    Studiengebühren

    690 € monatlich (Einführungspreis gültig für Studienstart Oktober 2021) + einmalig 750 € Immatrikulationsgebühr

    Zzgl. Exkursionsgebühr in Höhe von ca. 2.400€ bei Exkursionsantritt

    Für Studierende aus Nicht-EWR-Staaten ohne Niederlassungserlaubnis beträgt die Immatrikulationsgebühr 1.000 € – die Studiengebühren müssen für ein Jahr im Voraus gezahlt werden. Weitere Zahlungen ab dem zweiten Jahr sind jeweils drei Monate vor Ablauf der bereits bezahlten Studiendauer fällig.

    Mehr Infos und Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebührenordnung (gültig ab 01.12.2020).

    Beim CCME handelt es sich um einen Studiengang für besonders neugierige Menschen, die ein ausgeprägtes Interesse haben, sich mit den Herausforderungen des Klimawandels professionell auseinanderzusetzen. Als Climate Change Engineers & Manager wollen Sie sich hierbei nicht darauf beschränken, den Klimawandel in seinen naturwissenschaftlichen Hintergründen umfassend zu verstehen und andere Menschen zu einem entsprechend klimafreundlichen Verhalten zu animieren. Sie wollen darüber hinaus auch in der Lage sein, technologische Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels zu bewerten, oder solche Lösungen unter Einschluss von ingenieurstechnischem Sachverstand auch selbst zu entwickeln.

    Als CCME-Experten werden Sie befähigt sein, an wesentlichen Schnittstellen zwischen Technik, Wirtschaft und Gesellschaft zu arbeiten. Um Sie als Studierende für diese komplexe Aufgabe auszubilden, vermittelt und vernetzt unser CCME-Studium vielfältige Kompetenzen aus Naturwissenschaft, Ingenieurstechnik, Betriebs- und Volkswirtschaft, aber auch aus Recht, IT, Psychologie und Kommunikationswissenschaften.

    Ablauf des Studiums

    Sie konzentrieren sich gleich zu Beginn des ersten Semesters auf physikalisch-klimatologische Grundlagen und die hieraus ableitbaren Zukunftsszenarien des Klimawandels. Weil Sie insbesondere für die Suche nach technologisch unterstützten Gegenmaßnahmen ausgebildet werden, beginnen Sie bereits in den darauffolgenden Wochen mit dem ingenieurstechnischen Kompetenzaufbau, an den sich die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre anschließen. Energiethemen begleiten Sie über das gesamte Studium hinweg immer wieder. Sie setzen sich mit energie- und materialwirtschaftlichen Fragestellungen industrieller Produktion auseinander und lernen in diesem Zusammenhang verschiedene Steuerungs- und Bewertungsinstrumente kennen, darunter insbesondere solche, die einem Betrieb Hinweise zur Klimarelevanz seines geschäftlichen Prozesse geben.

    Im zweiten Abschnitt beschäftigen Sie sich darüber hinaus auch mit der Rolle des Staates und seinen Möglichkeiten Klimaschutzziele überzeugungstechnisch, legislativ oder über marktliche Steuerungsinstrumente durchzusetzen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei die deutsche Energiewende. Da der Kampf gegen den Klimawandel nur zusammen in den Städten, auf dem Land und im internationalen Maßstab gewonnen werden kann muss, werden Sie im Studium psychologischer und kommunikationstechnischer Kompetenzen erwerben. Die Veranstaltungen finden nun zunehmend in englischer Sprache statt, um Sie für zukünftige Einsatzmöglichkeiten auf einem internationalen Parkett auch sprachlich vorzubereiten.

    Im letzten Studienabschnitt vertiefen Sie Ihr Wissen um klimarelevante Einflussmöglichkeiten in technologischer, wirtschaftlicher oder kommunikationstechnischer Hinsicht weiter und erhalten im Rahmen nachfrageorientierter Wahlpflichtangebote zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten.

    Studieninhalte

    • Energietechnik, Energieeffizienz und Energiemanagement
    • Umwelttechnik Wasser/Abwasser, Abfall, Luft und Verkehr
    • Gebäudetechnik und Gebäudemanagement
    • Grundlagen in Betriebswirtschaftslehre und Statistik
    • Ressourceneffizienz, Umweltökonomie und Umweltpolitik
    • Projekt-, Change- & Innovationsmanagement
    • Umweltrecht, Wirtschafts- und Kommunales Recht
    • Umweltpsychologie, Kommunikation und Berichtswesen
    • IT und Digitalisierung

    Ihr Studiengang - In Module aufgeteilt

    Jahr 1
    ModuleCredit
    Points
    01 Basics of Climate Change (German language)                    8
    02 Climate Engineering (German language) 8
    03 Business administration (German language)8
    04 Methodologies (German language)8
    05 Thermodynamics (German language)8
    06/07 Energy and Material Flow Management and Evaluation (German language)12
    08 Environmental economics8
    Jahr 2
    ModuleCredit
    Points
    09 Energy Technology8
    10 Environmental Metrology and Analysis8
    11 Sustainable Buildings8
    12 Sustainable Cities and Enterprises8
    13/14 Energy and Material Flow Management and Evaluation in Practise12
    15 Law

    8

    16 Environmental Psychology and Communications8
    Jahr 3/4
    ModuleCredit
    Points
    17 IT & Digitalization8
    18 Process Engineering                              8
    19 Environmental Engineering8
    20/21/22 Practical Phase in a Company 22
    23 Innovation Management 8
    24 Sustainable Mobility and Transportation 8
    25 Electives8
    26/27/28 Thesis + Colloquium15
    29 Leadership & Communication5
    Total210

    Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium

    • Unternehmen der Privatwirtschaft (Industrie, Ingenieurbüros und andere Dienstleister), Kommunen, Politische Institutionen und Fachbehörden, Kommunen, NGOs, selbständige Fachberatungstätigkeiten
    • Projektentwickler*in für Klimaschutzprojekte in der Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette
    • Projektmanager*in mit Schnittstellenfunktion im Fachbereich Nachhaltigkeit, Innovation und Entwicklung, kommunale Planung, Öffentlichkeitsarbeit
    • Unternehmens- oder Politikberater*in für die Bereiche Klimaschutz, Umwelttechnik, Energieeffizienz, nachhaltiger Verkehr
    • Moderator*in an der Schnittstelle zwischen Ingenieurstechnik, Wirtschaft, Technik und Klimaschutz in Form von Projektbegleitung, Organisation von Workshops, Öffentlichkeitsarbeit
    • Fachlich kompetente*r Weichensteller*in im Bereich Klimaschutz durch Potentialbenennung, Projektinitiierung und Projektdesign

    Die Studierenden können nach Beendigung des Studiums

    • Ursachen und Folgen des Klimawandels natur- und gesellschaftswissenschaftlich erörtern, bewerten und Schlüsse hieraus ableiten
    • Klimarelevante Daten und Informationen auf ingenieurwissenschaftlicher Basis objektiv auswerten und damit verknüpfte Problemstellungen sachkompetent lösen
    • Potentiale zum Klimaschutz beim Arbeitgeber/ beim Kunden systematisch identifizieren und als Entscheidungsgrundlagen vorprojektieren
    • Projekte (zum Klimaschutz) initiieren, zwischen verschiedenartigen Partnern koordinieren, damit verbundene Projektkalkulationen durchführen
    • Klimarisikobewertungen durchführen
    • Ökobilanzierungen durchführen und Carbon Footprints kalkulieren
    • Kenntnisse in grundlegenden Managementsystemen (ISO 9001,14001,50001) vorweisen
    • Grundlegende wirtschaftsingenieurwissenschaftliche Fragestellungen bearbeiten
    • Innovative Technologien im Bereich der Abgasreinigung, (Ab-)Wassertechnik, und Abfallwirtschaft benennen
    • Die Schnittstelle zwischen Ingenieur, Kaufmann und Klimaschützer besetzen und Aufgaben mit rechtlich-regulatorischem oder unternehmerischen Schwerpunkt bearbeiten
    Beratung

    Bei Fragen oder Schwierigkeiten rund um die Bewerbung zögern Sie nicht, Ihren Ansprechpartner in der Admission Office anzusprechen:

    Jennifer Schneider Telefon +49 (0) 6221 6799 916 E-Mail:admission.hshd@srh.de

    BewerbungDer Studiengang startet jährlich im Wintersemester zum 01. Oktober.
    Auswahl

    Die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung und anschließende Immatrikulation ist die Erfüllung der formalen Zulassungskriterien der SRH Hochschule Heidelberg. Vor Aufnahme des Studiums haben Sie die Möglichkeit, an einem Mathematik- und Physikvorkurs an Ihrer Fakultät teilzunehmen. Dieser bereitet Sie optimal auf das Studium vor.

    Bei Interesse an einem Climate Change Management and Engineering Studium, können Sie uns Ihre Bewerbung online über das Bewerberportal zukommen lassen. Anschließend wird ein Bewerbungsgespräch geführt, welches einem persönlichen Kennenlernen dient und für das folgende Beurteilungskriterien zur Studierfähigkeit herangezogen werden:

    • Studiermotivation
    • Realistische Erwartungen
    • Selbstmanagement
    • Belastbarkeit

    Bei Fragen oder Schwierigkeiten rund um die Bewerbung, zögern Sie nicht Ihren Ansprechpartner anzuschreiben.

    Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

    Admission / Studienberatung

    Jennifer Schneider

    Organisation

    Admission Office und Studienberatung
    Bewerbermanagement
    Raum arc 104
    Ludwig-Guttmann-Straße 6
    69123 Heidelberg
    Telefon +49 6221 6799 916 E-Mail schreiben Zum Profil

    Studiengangsleiter

    Dr. Thomas Sterr

    Vertreter einer Professur

    für Climate Change Management and Engineering
    Studiengangsleiter Climate Change Management and Engineering
    an der School of Engineering and Architecture
    Bonhoefferstr. 11
    69123 Heidelberg
    Telefon +49 6221 6799 343 E-Mail schreiben Zum Profil

    Jetzt Infobroschüre anfordern...

    Fordern Sie kostenlos Ihre Studienbroschüre an

    * Pflichtfelder