Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Studium Berufsbegleitend studieren Betriebswirtschaft
BWL weiterbildend

Bewerbung aktuell nicht möglich

Betriebswirtschaft weiterbildend
Bachelor of Arts

Betriebswirtschaft Weiterbildend

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Claudia Boersting

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Claudia Boersting

Erwerben Sie in 3 Jahren Studium das passende betriebswirtschaftliche Know-how für die Praxis. Vertiefen Sie ihr Verständnis des Wirtschaftsgeschehens und bereiten Sie sich auf anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben vor. Gestalten Sie den Wandel der Wirtschaft in einer Ära von Internationalisierung, Digitalisierung und demografischen Herausforderungen erfolgreich mit.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Claudia Boersting

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Claudia Boersting

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)
Credit Points

180

Regelstudiendauer

6 Semester

Studienbeginn

jährlich zum 1. April und 1.Oktober

Studienart Berufsbegleitend
Zugangsvoraussetzungen

Das Studium richtet sich an karriereorientierte Frauen und Männer mit

  • einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit Abschlussprüfung bei der IHK / Handwerkskammer / im öffentlichen Dienst oder
  • einem kaufmännischen Abschluss an einem mindestens zweijährigen Berufskollegs plus einer Berufspraxis von mindestens einem Jahr

und

  • (Fach-) Hochschulreife, alternativ mit einer mindestens zweijährigen, dem angestrebten Studiengang fachlich entsprechenden Berufsausbildung und einer Eignungsprüfung oder
  • Meisterprüfung oder öffentlich-rechtlich geregelten beruflichen Aufstiegsfortbildung mit einem Umfang von 400 Unterrichtsstunden

Es besteht die Möglichkeit sich nach Ausbildungsende erworbene berufliche Kompetenzen in einem Umfang von bis zu 60 Credits anrechnen zu lassen.

Sprachen Deutsch / Englisch
Studiengebühr

440 € monatlich + einmalig 650 € Immatrikulationsgebühr

Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre weiterbildend ist speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen ausgerichtet und ermöglicht den Erwerb eines akademischen Abschluss parallel zum Job.

Die Studierenden erwerben Kompetenzen in allen betrieblichen Einsatzbereichen mit BWL-Bezug von Personalmanagement, Wirtschaftsrecht, Marketing und Finanzierung bis hin zu Bereichen wie Entrepreneurship, Business Communication und Strategischem Management.

Im Mittelpunkt des Studiums steht dabei für die Verzahnung von theoretischem Wissen mit unternehmerischer Praxis und den Erwerb von Handlungskompetenzen. Das Studium zeichnet sich insbesondere durch einen engen Austausch zwischen Professoren und Studierenden in kleinen Studiengruppen aus, den unmittelbaren Praxisbezug der Studieninhalte sowie den Arbeitnehmer-freundlichen Studienzeiten. In Gruppen- und Einzelarbeiten lernen die Studierenden unter anderem Instrumente der Personalarbeit und des Marketings sinnvoll einzusetzen, erstellen strategische und operative Wertschöpfungsketten, lösen finanzmathematische und statistische Probleme, wenden betriebswirtschaftliche Software an, erlernen den professionellen Umgang mit wirtschaftsrechtlichen Fragen und wissen Berichte zur Entscheidungsunterstützung zu nutzen. Vernetztes strategisches und unternehmerisches Denken von konkretem betriebswirtschaftlichem Handeln mit betriebswirtschaftlichen Konsequenzen befähigt die Studierenden Zusammenhänge Studiums-übergreifend zu verstehen und zu bewältigen.

Basierend auf dem Studienmodell „Das CORE-Prinzip“ – Competence Oriented Research and Education – wird aktives eigenverantwortliches Lernen in den Mittelpunkt gerückt. Das Studium der Betriebswirtschaft verbindet Kompetenzen, Wissen und Freude am Lernen. Wer an der SRH Hochschule Heidelberg studiert, bringt für den Beruf alles mit: Wissen, Können und Schlüsselqualifikationen.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Weiterbildung auf hohem akademischen Niveau
  • Direkte Verknüpfung von wissenschaftlicher Theorie und unternehmerischer Praxis
  • Zeitgleicher Erwerb von Berufserfahrung und eines Studienabschlusses
  • Finanzielle Unabhängigkeit
  • Erweiterung des persönlichen und beruflichen Netzwerkes
  • Entwicklung von Wissen und Kompetenzen, um weiterführende Karrierechancen zu ergreifen

Nehmen Sie die nächsten Stufen auf der Karriereleiter.

Der Studiengang Betriebswirtschaft - weiterbildend öffnet den Absolventen klassischer Ausbildungsberufe den Aufstieg in anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben.

Absolventen wenden ihr umfassendes betriebswirtschaftliches Know-how erfolgreich an in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen, von Personalmanagement, Marketing, Kommunikation über den Vertrieb in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen bis zur Tätigkeit in Marktforschungsinstituten, Werbeagenturen, Unternehmensberatungen, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Banken und Versicherungen. Führungskompetenzen können später in einem Masterstudiengang vertieft werden. Auch für den erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit sind die Absolventen gut gerüstet.

Kompetenzen vertiefen, Hochschulluft schnuppern

Der weiterbildende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre richtet sich an Absolventen kaufmännischer und öffentlicher Ausbildungsgänge, die ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Wir sind überzeugt: Der Abschluss an einer anerkannten Hochschule wird die weitere Karriere befördern. Interessentinnen und Interessenten bringen idealerweise Kenntnisse betrieblicher Grundlagen und Grundlagen in der Buchführung mit. Berufserfahrung nach Ausbildungsende kann angerechnet werden.

Zugelassen werden Studierende mit...

...einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit Abschlussprüfung bei der IHK oder Handwerkskammer,

...einem kaufmännischen Abschluss an einem mindestens zweijährigen Berufskollegs plus einer Berufspraxis von mindestens einem Jahr sowie

...Absolventen öffentlicher Ausbildungsgänge wie beispielsweise Verwaltungs-, Sozialversicherungs- und andere Fachangestellte.

Es besteht die Möglichkeit sich nach Ausbildungsende erworbene berufliche Kompetenzen in einem Umfang von bis zu 60 Credits anrechnen zu lassen.

Zulassungsverfahren

Bei Interesse am weiterbildenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre können Sie uns Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und den relevanten Zeugnissen ganz einfach und bequem online zukommen lassen.

Sollte Ihnen zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung das Abschlusszeugnis Ihrer Ausbildung noch nicht vorliegen, fügen Sie anstelle des Abschlusszeugnisses bitte ein aktuelles Zwischenzeugnis bei.

Wir beraten Sie gerne! Claudia Boersting und das Dozententeam stehen ihnen gerne für weiterführende Auskünfte am Telefon oder ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. 

Das Studium umfasst 20 Module und dauert sechs Semester.

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. In Präsentationen, Fallarbeiten, Klausuren oder Kolloquien überprüfen die Studierenden ihren Lernfortschritt. Präsenzveranstaltungen finden i.d.R. an acht Abenden und zwei bis drei Samstagen pro 10-Wochen-Block statt, unterstützend findet wöchentlich eine Onlinekonferenz statt.

Absolventen punkten mit ihrem neben dem Beruf erworbenen Abschluss in Bewerbungen.

Arbeitgeber sind davon sehr angetan, denn der Kandidat oder die Kandidatin dokumentiert Zielstrebigkeit, Entschlossenheit, Organisationstalent und viele weitere Kompetenzen, die Arbeitgeber schätzen. Zahlreiche Umfragen stützen diesen Punkt. Meist wird das gewählte Fach einen Bezug zur aktuellen Berufstätigkeit aufweisen. Studierende des weiterbildenden Bachelorstudiums Betriebswirtschaft können so Studieninhalte direkt in der Praxis erproben und Anliegen und Herausforderungen aus dem Beruf ins Studium einbringen. Gerade an der SRH Hochschule Heidelberg eröffnet die moderne Didaktik nach dem CORE-Modell dafür viele Möglichkeiten. Mit anderen Worten: Berufstätige holen aus ihrem Studium das Maximum an Kompetenzerwerb heraus.

Maximaler Gewinn

Die SRH Hochschule hat ihre berufsbegleitenden Studiengänge inzwischen so flexibel organisiert, Präsenzveranstaltungen auf den Abend und die Wochenenden gelegt, die Anerkennung berufspraktischer Kompetenzen großzügig geregelt und hochwertige Studiendokumente für Selbst- und E-Learning-Phasen geschaffen, dass das berufsbegleitende Studium nicht länger dauern muss als ein Vollzeitstudium. Das ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, denn die Abbruchquoten in Fernstudiengängen sind u.a. auch deshalb hoch, je nach Anbieter zwischen 30 und 70 Prozent, weil die Motivation über die lange Strecke von fünf bis sechs Jahren häufig leidet. Dennoch gilt es Durststrecken zu durchstehen. Unterstützung ist wichtig. Wenn Familie, Freunde und vielleicht sogar der aktuelle Arbeitgeber die Studienwahl und den Studienverlauf unterstützen, dann lassen sich Schwierigkeiten leichter überwinden. Einzelkämpfer dagegen habe es schwerer.

Ein wenig Erleichterung schaffen die Bildungsurlaubs- und Bildungszeitgesetze. Immerhin 13 von 16 Bundesländern haben inzwischen (2015) für Arbeitnehmer die Möglichkeit geschaffen, fünf Tage Extra-Urlaub zu nehmen, wenn er für Weiterbildungen eingesetzt wird. Studierende an der SRH Hochschule Heidelberg profitieren davon. Kleines Bonbon: Das Finanzamt akzeptiert die Weiterbildungskosten in vollem Umfang als steuermindernd. Bei Gutverdienern kann das die Hälfte der Studiengebühren ausmachen.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Ansprechpartnerin

Claudia Boersting

Claudia Boersting

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Institut für Weiterbildung und Personalentwicklung (IWP)
Raum E01
Bonhoeffer Straße 9
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-2074 E-Mail schreiben