Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Studium Master of Business Administration MBA Sales Management Das Vertriebsforum Rhein-Neckar 2018

Vertriebsforum Rhein-Neckar: Vertriebsexperten zu Gast an der SRH Hochschule Heidelberg

Vertriebsforum Rhein-Neckar: Vertriebsexperten zu Gast an der SRH Hochschule Heidelberg


Zum ersten Vertriebsforum Rhein-Neckar empfing die SRH Hochschule Heidelberg am 28. Februar 2018 Geschäftsführer, Vertriebsleiter und Entscheidungsträger aus ganz Deutschland zum Austausch über Digitalisierung im Vertrieb vor dem Hintergrund der Evolution des Marktmanagements.

Heidelberg, 13. März 2018

Am 28. Februar 2018 fand auf dem Campus der SRH Hochschule Heidelberg im dortigen Chester Convention Center das erste „Vertriebsforum Rhein-Neckar“ statt. Initiiert hatte die Veranstaltung Prof. Dr. Frank Gebert, Studiengangleiter des MBA Sales Management an der Fakultät für Wirtschaft; als Partner konnte er die Sparkasse Heidelberg, die IHK Rhein-Neckar und die Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg gewinnen. Bereits Tage vorher war die Veranstaltung komplett ausgebucht, sodass eine Warteliste angelegt werden musste.

„Mit 140 Teilnehmern erreichte das Forum ein deutlich größeres Publikum als erwartet“, so Prof. Dr. Frank Gebert, „darunter Geschäftsführer, Vertriebsleiter und Entscheidungsträger aus ganz Deutschland, die sich über das Thema ‚Digitalisierung im Vertrieb‘ informieren wollten.“ Zu den Referenten zählten neben Prof. Dr. Frank Gebert, der zum Thema „Die Go to Market Revolution“ sprach, auch Markus Milz von Milz & Comp mit dem Vortragstitel „Online oder Offline: die Zukunft des Verkaufens“ und Dr. Thorsten Giesa von der Perlitz Strategy Group, der über das Thema „Vertriebsdigitalisierung im Investitionsgütergeschäft“ referierte.

Prof. Dr. Frank Gebert ging in seinem Vortrag auf die Digitalisierung im Vertrieb sowie deren Hintergründe ein und belegte mit Zahlen und Daten den zukünftigen Wandel des Marktverhaltens im B2B- und B2C-Geschäftes. Er erläuterte anhand von bereits bewährten Methoden, wo die Chancen für die Marketing- und Vertriebsspezialisten in Zukunft liegen. „Die zahlreichen Nachfragen der Forumsteilnehmer zeigten uns deutlich, dass dieses Thema eine hohe Brisanz und Aktualität hat“, so Prof. Dr. Frank Gebert über die rege Beteiligung des Publikums.

Markus Milz zeigte in seinem Vortrag auf, wo Marketing- und Vertriebsabteilungen in Zukunft ihren Hebel ansetzen müssen, um ihr Team für das Zeitalter der Digitalisierung zu stärken. Er beleuchtete die Vor- und Nachteile des On- und Offline-Marketings und zeigte an Beispielen, dass manchmal ganz ungewöhnliche Methoden ein Überraschungsmoment und so den Durchbruch erzielen. „Alles eine Sache des Marketings“, so Milz.

Dr. Thorsten Giesa lieferte mit seinem Vortrag schließlich die entscheidenden Werkzeuge für die Digitalisierung und schloss dadurch den Kreis zu den beiden vorangegangenen Beiträgen: Er erläuterte, wie IT-Abteilungen Marketing und Vertrieb mit Informationen und Tools ausstatten können, um deren Verkaufsstrategien weniger zeitintensiv, effektiver und letztlich erfolgreicher zu machen.

Von kleinen mittelständischen Unternehmen mit zehn Mitarbeitern bis hin zu Global Playern mit mehr als 20.000 Mitarbeitern: Das erste Vertriebsforum Rhein-Neckar brachte die unterschiedlichsten Branchen und Bereiche der Wirtschaft zusammen. Wie spannend das sein kann, zeigte nicht nur die rege Teilnahme an Diskussionen im Rahmen der Vorträge, sondern auch der intensive Austausch am Stehbuffet im Anschluss an das Programm. „Die zahlreichen Rückmeldungen zeigen uns ganz deutlich: Das Vertriebsforum Rhein-Neckar soll eine regelmäßige Veranstaltung in der Region werden“, erklärt Prof. Dr. Frank Gebert. „Auch im kommenden Jahr wollen wir wieder ähnlich brisante und interessante Themen aufgreifen und freuen uns bereits auf einen weiteren Austausch.“

 

Stimmen zur Veranstaltung

Beitrag auf Radio Regenbogen