Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Die Praxisnähe im Master Sportmanagement

„Nah an der Praxis“

Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis ist seit jeher ein zentrales Merkmal unseres Masterstudiengangs Sportmanagement. Um diese Verzahnung optimal umsetzen zu können freuen wir uns, eine große Anzahl hochkarätiger Gastdozenten aus dem Sportbusiness in die laufenden Veranstaltungen einbinden zu können. Diese reichen von Verbandsvertretern über Vertreter professioneller Sportligen bis hin zu Experten in einzelnen, speziellen Bereichen wie bspw. dem Sportrecht.

Neben der Möglichkeit, Praxistipps aus erster Hand zu erhalten, haben Gastvorträge natürlich auch immer das Ziel, unseren Studierenden den Menschen hinter der jeweiligen Position näher zu bringen. Zudem wird der Studiengang von einem Praxisbeirat aus hochkarätigen Vertretern des Sportbusiness unterstützt. In der Lehre können auf diese Weise stets aktuelle Entwicklungen und Veränderungen berücksichtigt werden.

Die Vermittlung von Kontakten, Praktika, Abschlussarbeiten und viele andere Dinge mehr, wird durch unser Netzwerk stark gefördert. Unsere Absolventen, von denen die allermeisten erfolgreich im Sportbusiness Fuß fassen, bestätigen uns in diesem Weg.

 

Top- Sportmanager persönlich kennen lernen: Der SRH Sportbusiness Talk

Dieses Eventformat ist ein fester Bestandteil des Masterstudiengangs Sportmanagement. Es besteht aus einer Talkrunde mit einer bekannten Persönlichkeit des Sportbusiness unter dem Motto „Mein Weg auf die Pole Position“.

Ziel des Sportbusiness Talks ist es, die Studierenden des jeweils aktuellen Jahrgangs in lockerer Atmosphäre mit einer Persönlichkeit aus dem Sport zusammenzubringen. Nachdem das Team Sportmanagement in den vergangenen Jahren mit Dietmar Hopp und Erwin Staudt und Werner Klatten Persönlichkeiten aus der Welt der Wirtschaft und des Fußballs empfangen konnten, wurde mit dem Gast, Dr. Michael Vesper, Generalsekretär des DOSB, eine Karriere in der Sportpolitik betrachtet. Die Studierenden führen die Anwesenden zunächst durch die Vita des Gastes. Im zweiten Teil des Abends interviewen zwei Studierende den Gast zu dessen Lebensweg, aber auch zu aktuellen Themen des Sports. Daneben darf natürlich die Diskussion von Publikumsfragen im Plenum nicht fehlen.

Die Veranstaltung endet mit der Übergabe der SRH Sportbusiness Talk Trophäe und einem gemeinsamen Imbiss. In diesem Rahmen nutzen die Studierenden die Gelegenheit, die Eindrücke des Abends zu diskutieren. Aus den Statements unserer Studierenden geht jedes Jahr hervor, dass die Persönlichkeiten nachhaltig Eindruck hinterlassen. . .

 

Statements aus dem Kreis der Studierenden:

 

"Der Sportbusiness Talk mit Herrn Hopp war eine tolle Veranstaltung. Er ist eine großartige Persönlichkeit, sehr offen und es macht Spaß ihm zuzuhören."

"Mit seinen Worten hat mir Herr Staudt einige Denkanstöße gegeben. Es war toll, solch einer lebenserfahrenen Persönlichkeit zuhören zu dürfen.Besonders beeindruckt haben mich seine Lebenstipps für uns junge Studenten. Man merkte, es liegt ihm viel daran, jungen Menschen Hinweise für ein erfolgreiches Berufsleben mit auf dem Weg zu geben."

"Der SRH Sportbusiness Talk mit Herrn Erwin Staudt hat meine Erwartungen übertroffen. Seine offene und tiefgründige Ansprache war fesselnd, hat mich beeindruckt und mir in einigen Bereichen die Augen geöffnet."

"Herrn Klattens Lebenserfahrungen haben mich sehr beeindruckt und ich glaube, dass wir jungen Leute sehr viel von ihm lernen und vor allem von seinen Ratschlägen profitieren können."

"Mit Abstand der beste Vortag, den ich bislang gehört habe."

 

In Kürze wird der nächste Sportbusiness Talk mit Herrn Hans Wilhelm Gäb stattfinden. Näheres zur Person unter http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/hans-wilhelm-gaeb-ist-moralisches-gewissen-des-sports-14152216.html