Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Studium Masterstudium Sportmanagement Exkursion zur PUMA SE nach Herzogenaurach

Exkursion zur PUMA SE nach Herzogenaurach

Exkursion zur PUMA SE nach Herzogenaurach

Am 27. Oktober reisten die Masterstudierenden des 2016er Jahrgangs in Begleitung von Dozent Jochen Schwind und den Professoren Breuer und Römmelt zur PUMA SE nach Herzogenaurach. Begrüßt wurden die Master Sportmanagement Studierenden von Johannes Hackstette, Senior Manager Corporate Communications. Er ist Mitarbeiter im Team von Unternehmenssprecher Dr. Ulf Santjer, der auch Mitglied des Praxisbeirats Sportmanagement der SRH Hochschule Heidelberg ist. Johannes Hackstette stimmte die Gruppe mit einer kurzen Einführung zur Historie von PUMA und aktuellen Kennzahlen auf die darauffolgenden Vorträge ein.

Den Auftakt machte PUMAs Kreativdirektor Torsten Hochstetter, der den Studierenden und Dozenten den Designprozess „bei der Raubkatze“ bzw. die dahinter liegenden Überlegungen mit viel Leidenschaft näher brachte. Auf ihn folgte Manolo Schürmann, Teamhead Sports Marketing Teamsport, der kurzfristig für den Head of Sports Marketing Germany, Dominic Wolz, einsprang. Manolo Schürmann und mit zwei Kollegen auf die Arbeit im Bereich Sports Marketing einging, welche man im Kern als Relationship Management mit PUMAs Partnern und Markenbotschaftern im Fußball und als Marketingaufgabe bezeichnen kann. Es wurden hier sowohl die Partner von PUMA im Bereich der Fußball-Nationalmanschaften sowie auf Clubebene und die unter Vertrag stehenden Fußballspieler thematisiert.

Hier wurde betont, dass PUMA nur Partnerschaften mit Mannschaften bzw. Sportlern eingeht, die neben Leistungsaspekten mit ihrer Persönlichkeit zur Marke bzw. den Markenwerten von PUMA passen. Nach den Vorträgen folgte man der Einladung zum Mittagessen in der vorzüglichen Kantine von PUMA. Ein Rundgang durch die Firmenzentrale rundete den offiziellen Teil des Besuchs ab. Vor der Rückfahrt nach Heidelberg nutzte man aber natürlich auch das Angebot, zu vergünstigten Konditionen im PUMA Outlet sowie im Store auf Shopping-Tour zu gehen.