Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Studium Masterstudium Digitale Transformation

Nächster Studienstart Oktober 2021

Digitale Transformation
Master of Arts

Digitale Transformation

Infobroschüre
anfordern
Zum Studium
anmelden

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Steinel-Rees

Studienbeginn im Oktober oder April - auch flexibel neben dem Beruf studierbar

Die Digitalisierung verändert unser Leben radikal. Der Studiengang „Digitale Transformation“ richtet sich an alle, die diese Veränderungen aktiv begleiten und mitgestalten möchten. Erlernen Sie moderne Methoden wie Design Thinking, Lean Startup und Scrum und eröffnen sich attraktive Berufsaussichten in der digitalen Welt.

Werfen Sie unbedingt einen Blick in den Kursplan, Anregungen gibt Ihnen aber ebenso unser erstes Studiengangsvideo auf Youtube.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Steinel-Rees

Aufgebaut wie eine Raumstation

Dieser Studiengang ermöglicht Ihnen, sich spürbar weiterzuentwickeln. Dazu reisen wir auf eine Raumstation und erkunden gemeinsam neue Welten. In sieben Sektoren erwerben Sie wichtige Handlungskompetenzen.

Sie können wählen, ob Sie sich auf agile Methoden oder den Umgang mit Daten spezialisieren möchten. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch. Auf der „Mission Erde“ bringen Sie eine Organisation Ihrer Wahl nachhaltig voran.

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Abschluss Master of Arts (M.A.)
Credit Points

120

Regelstudiendauer

2 Jahre

Studienbeginn

Jährlich zum 1. April sowie 1. Oktober

Studienart Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen

Um für den Masterstudiengang Digitale Transformation zugelassen zu werden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom)
  • Bewerbung inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben oder -video
  • Erfolgreiches Bewerbergespräch

Ausländische BewerberInnen müssen eine Hochschulzugangsberechtigung durch Zeugnisse der bisherigen Ausbildung und ausreichend Deutschkenntnisse (DSH- oder TestDaF-Prüfung) vorweisen.

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

690 € monatlich + einmalig 750 € Immatrikulationsgebühr

Mehr Infos und Zahlungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebührenordnung (gültig ab 1.12.2018).

Besondere Merkmale
  • Kompetenzorientiertes Studium
  • Disruptive Lernerlebnisse
  • Individuelle Betreuung
  • Innovatives Studiendesign
  • Praxisprojekte mit Unternehmen
  • Interessante Studienschwerpunkte
  • Hoher Praxisnutzen
  • Attraktive Berufsaussichten
  • Module auch einzeln belegbar

Ziel dieses Studiengangs ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zu leisten. Diese Organisationen suchen Menschen, die ein fachliches Verständnis für die Zusammenhänge der digitalen Welt sowie die Möglichkeiten digitaler Technologien besitzen. Vor allem müssen sie in der Lage sein, „das eigentliche Problem“ für die Organisation zu erfassen und gemeinsam mit relevanten Akteuren passende Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Kompetenzorientiertes Studium

Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden in der Lage, digitale Veränderungsprozesse in Organisationen aktiv zu begleiten und zu gestalten. Dazu erlernen sie in diesem kompetenzorientierten Studiengang ein breites Spektrum an agilen Methoden wie Design Thinking, Lean Startup, Business Model Canvas, Kanban und Scrum. Bewusst werden dabei Erkenntnisse aus Disziplinen wie BWL, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationswissenschaft und Psychologie zusammengeführt und vernetzt. Es gibt keine Klausuren, sondern ausschließlich Prüfungen, wie man sie sich im Berufsleben stellen muss, also z.B. Projektarbeiten und Moderationen.

Disruptive Lernerlebnisse

Um erfolgreich im Flow der digitalen Transformation mitschwimmen zu können, muss man für Veränderungen aufgeschlossen sein. Daher lernen die Studierenden in diesem Studiengang ihr Denken und Handeln kritisch zu hinterfragen und an die Erfordernisse einer zunehmend digital vernetzten Welt anzupassen. In einem solchen Mindset von „fail fast, test, interate“ sind Fehler explizit erlaubt und rasche Anpassungen erwünscht. Bei diesen spürbaren Lernerlebnissen werden die Studierenden von qualifizierten Dozierenden als Lern-Coaches begleitet. Im Ergebnis sind die Studierenden in der Lage, aktiv zur Transformation von Unternehmenskulturen und der Gesellschaft beizutragen.

Innovatives Studiendesign

Der Studiengang ist aufgebaut wie eine Raumstation. In sieben Sektoren erwerben die Studierenden unterschiedliche Handlungskompetenzen. Los geht es auf der „Transformation Plaza“, auf der alle Studierenden jahrgangsübergreifend regelmäßig zusammen kommen und sich über Organisationspsychologie, Change Management und die Folgen der Digitalisierung austauschen. Moderne Veranstaltungsformate wie Barcamp oder Open Space von den Studierenden selbst konzipiert stehen im Fokus. Die hierfür erforderlichen Kompetenzen erwerben die Studierenden unter anderem im „Innovation Lab“ und im „Social Lab“.

Interessante Studienschwerpunkte

Die beiden größten Sektoren im Studiengang sind die „Digital World“ und das „Design Gym“. In der „Digital World“ wird wichtiges Fachwissen über Cloud Computing, digitale Prozesse, eBusiness, Datenmanagement und Data Storytelling vermittelt. Im Design Gym erlernen die Studierenden agile Methoden wie Design Thinking, Lean Startup, Business Model Canvas, Kanban und Scrum. Diese werden immer in praktischen Projekten des SRH Konzerns trainiert. Im Verlauf des Studiums können die Studierenden wählen, ob sie sich auf agile Methoden, den Umgang mit Daten oder eine weitere Praxisphase spezialisieren möchten und den gewünschten Sektor ein weiteres Mal besuchen.

Hoher Praxisnutzen

Ein weiteres wesentliches Merkmal des Studiengangs ist der hohe Praxisnutzen. Auf der „Mission Erde“ werden die im Studium erworbenen Kompetenzen in öffentliche Einrichtungen und Unternehmen transferiert. Dazu bearbeiten die Studierenden in Kooperation mit einer Organisation ihrer Wahl eine praktische Fallaufgabe und zeigen in ihrer Masterarbeit unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten auf. Die Ergebnisse werden in einem Kolloquium präsentiert und gewürdigt.

Das Modulprogramm

ModulCredit
Points
DT 01 AGILE CULTURE & TEAM6

DT 02 SOCIAL LAB

Corporate Digital Responsibility (CDR) & Sustainability development goals (SDGs)

CDR & Recht & Datenschutz

Empirische Sozialforschung 

6

DT 03 INNOVATION LAB

Trendforschung & Entwicklung von Innovationen

Use Case Entwicklung & Business Case Berechnung

6

DIGITAL WORLD

DT 04 Welt der Digitalisierung

Digitale Technologien & Reifegradmodelle digitale Transformation

Digitale Plattformökonomie & digitale Geschäftsmodelle

Wissenschaftliches Arbeiten

8

 

 

DT 05 Welt der Daten

Datenformate & Wertschöpfungsprozess aus Daten

Fallstudie Big Data Projekt

Wissenschaftliches Arbeiten

8

DT 06 Welt der digitalen Produkte & Services

7

TRANSFORMATION PLAZA

DT 07 Psychologie der Transformation

Einführung in die Organisation- & Motivationspsychologie

Change Management: Phasen-, Implementierungsmodelle & Instrumente

Leadership in Transformationsprojekten

8

DT 08 Psychologie der Digitalisierung A (Wahlpflicht)

Digitale Ethik & Folgen der Digitalisierung auf Mensch und Gesellschaft

Empirische Sozialforschung & Wissenschaftliches Schreiben

5

DT 08 Psychologie der Digitalisierung B (Wahlpflicht)

Digitale Ethik & Folgen der Digitalisierung auf Mensch und Gesellschaft

Empirische Sozialforschung & Agile Formate der Interaktion

5

DT 09 Information & Kommunikation in der digitalen Welt

Grundlagen der Kommunikationswissenschaft

Kundenzentrierte Kommunikation & Information

4
DESIGN GYM

DT 10 METHODEN LAB: Design Thinking, Lean Startup, Scrum

Design Thinking: DT-Zyklus, Tools & Reflexion

Lean Startup: Vision, Steer, Accelerate

Scrum: Prinzipien, Rollen, Meetings & Artefakte

7

DT 11 T-DESIGN STUDIE – KUNDEN

Digitalisierung von Kundenbeziehungen

Design Thinking in der Anwendung

7

DT 12 T-DESIGN STUDIE – PRODUKTE UND SERVICES

Digitales Produkt/digitaler Service: Architektur & Geschäftsmodelle

Lean Startup in der Anwendung

7
REAL LAB
DT 13 Real Labor I: Design einer digitalen Lösung7
MASTERARBEIT

DT 14 Master Thesis

Wissenschaftliches Schreiben

Master Thesis & Fallarbeit

Kolloquium

22
WAHLBEREICH: DESIGN GYM & DIGITAL WORLD

DT 15 T-DESIGN STUDIE : BUSINESS PROZESSE: Modellierung mit BPMN

Business Process Management

BPMN-Modellierung im Projekt

6

DT 16 ENTRE-/INTRAPRENEURSHIP

6

DT 17 Welt der Daten II

Data storytelling und Datenvisualisierung

Multivariate Statistik I

6
WAHLBEREICH: REAL LAB

DT 18 Real Labor II: Praxisphase 

6

Ziel dieses Studiengangs ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung in öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zu leisten. Diese Organisationen suchen Menschen, die ein fachliches Verständnis für die Zusammenhänge der digitalen Welt sowie die Möglichkeiten digitaler Technologien besitzen. Vor allem müssen sie in der Lage sein, „das eigentliche Problem“ für die Organisation zu erfassen und gemeinsam mit relevanten Akteuren passende Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Kompetenzorientiertes Studium

Nach Abschluss des Studiums sind die Studierenden in der Lage, digitale Veränderungsprozesse in Organisationen aktiv zu begleiten und zu gestalten. Dazu erlernen sie in diesem kompetenzorientierten Studiengang ein breites Spektrum an agilen Methoden wie Design Thinking, Lean Startup, Business Model Canvas, Kanban und Scrum. Bewusst werden dabei Erkenntnisse aus Disziplinen wie BWL, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationswissenschaft und Psychologie zusammengeführt und vernetzt. Es gibt keine Klausuren, sondern ausschließlich Prüfungen, wie man sie sich im Berufsleben stellen muss, also z.B. Projektarbeiten und Moderationen.

Disruptive Lernerlebnisse

Um erfolgreich im Flow der digitalen Transformation mitschwimmen zu können, muss man für Veränderungen aufgeschlossen sein. Daher lernen die Studierenden in diesem Studiengang ihr Denken und Handeln kritisch zu hinterfragen und an die Erfordernisse einer zunehmend digital vernetzten Welt anzupassen. In einem solchen Mindset von „fail fast, test, interate“ sind Fehler explizit erlaubt und rasche Anpassungen erwünscht. Bei diesen spürbaren Lernerlebnissen werden die Studierenden von qualifizierten Dozierenden als Lern-Coaches begleitet. Im Ergebnis sind die Studierenden in der Lage, aktiv zur Transformation von Unternehmenskulturen und der Gesellschaft beizutragen.

Innovatives Studiendesign

Der Studiengang ist aufgebaut wie eine Raumstation. In sieben Sektoren erwerben die Studierenden unterschiedliche Handlungskompetenzen. Los geht es auf der „Transformation Plaza“, auf der alle Studierenden jahrgangsübergreifend regelmäßig zusammen kommen und sich über Organisationspsychologie, Change Management und die Folgen der Digitalisierung austauschen. Moderne Veranstaltungsformate wie Barcamp oder Open Space von den Studierenden selbst konzipiert stehen im Fokus. Die hierfür erforderlichen Kompetenzen erwerben die Studierenden unter anderem im „Innovation Lab“ und im „Social Lab“. Interessante Studienschwerpunkte Die beiden größten Sektoren im Studiengang sind die „Digital World“ und das „Design Gym“. In der „Digital World“ wird wichtiges Fachwissen über Cloud Computing, digitale Prozesse, eBusiness, Datenmanagement und Data Storytelling vermittelt. Im Design Gym erlernen die Studierenden agile Methoden wie Design Thinking, Lean Startup, Business Model Canvas, Kanban und Scrum. Diese werden immer in praktischen Projekten des SRH Konzerns trainiert. Im Verlauf des Studiums können die Studierenden wählen, ob sie sich auf agile Methoden, den Umgang mit Daten oder eine weitere Praxisphase spezialisieren möchten und den gewünschten Sektor ein weiteres Mal besuchen.

Hoher Praxisnutzen

Ein weiteres wesentliches Merkmal des Studiengangs ist der hohe Praxisnutzen. Auf der „Mission Erde“ werden die im Studium erworbenen Kompetenzen in öffentliche Einrichtungen und Unternehmen transferiert. Dazu bearbeiten die Studierenden in Kooperation mit einer Organisation ihrer Wahl eine praktische Fallaufgabe und zeigen in ihrer Masterarbeit unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten auf. Die Ergebnisse werden in einem Kolloquium präsentiert und gewürdigt.

Attraktive Berufsaussichten

Der Studiengang „Digitale Transformation“ eröffnet den Absolventinnen und Absolventinnen die Möglichkeit, attraktive Aufgaben im Bereich der Digitalisierung zu übernehmen. Insbesondere sind sie in der Lage, digitale Veränderungsprozesse in Organisationen aktiv zu begleiten und zu gestalten.

Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten reicht vom Projektmanager über den Digitalisierungsbeauftragten bis zum Chief Digital Officer (CDO). Laut einer Studie der Strategieberatung PwC unter den 2500 weltgrößten Unternehmen gibt es solche Positionen inzwischen bereits in jedem zweitem Unternehmen.

Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten zwei Jahrzehnten zahlreiche weitere Berufsbilder im Bereich der digitalen Transformation entstehen und entsprechend qualifizierte Mitarbeitende gesucht werden.

Neue Berufsbilder:

  • Digital Project Manager / Coordinator
  • Digital Process Manager / Consultant
  • Digital Business Manager / Consultant
  • Digital Change / Innovation Manager
  • Transformation Designer / Manager / Agent
  • Workshop Designer / Moderator / Coach
  • Design Thinking Coach / Moderator / Trainer
  • Agile Coach / Consultant / Trainer

Bewerben Sie sich jetzt für einen Studienplatz

Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerbungsportal. Sie erhalten binnen weniger Tage eine Rückmeldung. Sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, werden Sie zu einem Bewerbergespräch eingeladen.

Digitale Transformation - ein Master-Studiengang für beste Berufsperspektiven in der digitalen Welt

Werfen Sie einen ersten Blick in unser Studiengangskonzept.

Der Praxisbeirat für den Studiengang Digitale Transformation stellt sich vor

 
 
 

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Ansprechpartnerin für allgemeine Fragen

Nicole Steinel-Rees

Organisation

Fakultät für Information, Medien und Design
Raum arc209
Ludwig-Guttmann-Str. 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 6799-205 E-Mail schreiben Zum Profil

Studiengangsleiterin

Anke Schuster

Prof. Dr. Anke Schuster

Professorin

Fakultät für Information, Medien und Design
Prodekanin, Studiendekanin
Raum arc212
Ludwig-Guttmann-Str. 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 6799-211 E-Mail schreiben Zum Profil

Jetzt Infobroschüre anfordern...

Fordern Sie kostenlos Ihre Studienbroschüre an

* Pflichtfelder