Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Studium Masterstudium Psychologie Rechtspsychologie Wie zuverlässig sind die Aussagen von Augenzeugen/-innen?

Wie zuverlässig sind die Aussagen von Augenzeugen/-innen?
Ein Radio-Beitrag

 

Zeugenaussagen spielen eine entscheidende Rolle vor Gericht. Das menschliche Gedächtnis unterliegt jedoch zahlreichen Einflüssen, die zu unbewussten Fehlern oder bewussten Falschaussagen führen können. Daher kann das Gericht die Frage der Glaubhaftigkeit einer Zeugenaussage in manchen Fällen nur mit der Unterstützung von aussagepsychologischen Sachverständigen beantworten.

Unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin und Expertin für Aussagepsychologie Svenja Jasmin Haußner spricht im Interview mit dem Bayrischen Rundfunk über die Besonderheiten des menschlichen Gedächtnisses.

 

 

Sie haben Fragen zu diesem Projekt? Dann sprechen Sie uns an.

Svenja Jasmin Haußner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fakultät für Angewandte Psychologie
Länderbeauftragte Belarus
Raum 1.37
Maria-Probst-Str. 3
69123 Heidelberg
Telefon +49 06221 6799-519 E-Mail schreiben
Niels Habermann

Prof. Dr. Niels Habermann

Professor

Fakultät für Angewandte Psychologie
Studiengangsleiter Rechtspsychologie (M.Sc.)
Raum 1.37
Maria-Probst-Str. 3
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 6799-520 E-Mail schreiben

Weiterführende Inhalte.

Rechtspsychologie