Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Studium Masterstudium Tanz- und Bewegungstherapie

Tanz- und Bewegungstherapie
Master of Arts

Tanz- und Bewegungstherapie

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Helke Hubrich

Sie möchten Ihre Begeisterung für Tanz und Bewegung einsetzen, um mit Menschen zu arbeiten? Sie sind daran interessiert, sowohl therapeutisch-klinische Kompetenzen zu erwerben als auch wissenschaftlich fundiert zu arbeiten? Im einzigen Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie Deutschlands verknüpfen sich tanztherapeutisches Handeln und kritische Reflexion.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Helke Hubrich

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Master of Arts (M.A.)
Credit Points

120

Regelstudiendauer

2 Jahre

Studienbeginn

jährlich zum 1. Oktober

Studienart Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Absolventen mit einem mindestens sechssemestrigen, staatlich anerkannten Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss aus folgenden Fachbereichen: 
    • Tanz 
    • Psychologie 
    • Medizin 
    • Pädagogik 
    • Kulturwissenschaften 
    • sowie artverwandte Abschlüsse
  • ein Vorpraktikum im klinisch-psychosozialen Bereich wird empfohlen 
  • persönliche und künstlerische Eignung (erfolgreiches Auswahlverfahren) 
  • ausländische Bewerber müssen ausreichend Deutschkenntnisse (DSH2- oder TestDaF-Prüfung auf C1-Niveau) nachweisen 
Sprachen Deutsch
Studiengebühren

600 € monatlich + einmalig 650 € Immatrikulationsgebühr

Auslandssemester/Praktika

studienintegriertes klinisches Praktikum, das auch im Ausland absolviert werden kann

Fremdsprachenkenntnisse

Englischkenntnisse

Lehre, Praxis und Forschung unter einem Dach

Der Studiengang Tanz- und Bewegungstherapie umfasst zwei Jahre, in die eine intensive Praktikumsphase integriert ist. Spezifische tanztherapeutische Techniken, psychologisch-medizinisches Fachwissen und wissenschaftliche Methoden sind Teil des Unterrichtangebots.

Das Studium befähigt Sie dazu, bewegungsanalytische und tanztherapeutische Techniken diagnostisch gezielt einsetzen zu können. Das nonverbale Geschehen wird anhand von Gesprächstechniken reflektiert und in Bezug zum psychischen Erleben gesetzt. Als wissenschaftlich fundierter Ansatz trägt Tanztherapie in der Akutintervention, der Rehabilitation und der Prävention zur Aktivierung, Stabilisierung und Genesung verschiedener Patientengruppen bei. In Praxis und Forschung besteht ein wachsendes Interesse an den künstlerisch-therapeutischen Ansätzen.

Der Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie der SRH Hochschule Heidelberg ist der einzige Studiengang mit staatlicher Anerkennung in Deutschland und endet mit dem akademischen Abschlussgrad „Master of Arts (Dance Movement Therapy)“.

Dieser Studiengang passt zu Ihnen, wenn Sie …
… sich mit Therapie und Gesundheit beschäftigen möchten.
… einen sozialen Beruf anstreben.
… Interesse an psychologischen und medizinischen Fragen haben.
… Ihre Begeisterung für Tanz und Bewegung auch beruflich einbringen wollen.
… sich für Therapieforschung interessieren.

Unsere Philosophie ist es, Lehre, Praxis und Forschung unter einem Dach zu vereinen. Tanztherapeutische und psychologische Studieninhalte werden anwendungsorientiert vermittelt. In der Campusambulanz und den Praktika werden die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten unter Anleitung von Mentoren praktisch geübt und weiter ausgebildet. Studierende haben die Möglichkeit, sich aktiv an den laufenden Forschungsprojekten der Fakultät zu beteiligen, sie können aber auch eigene anwendungsbezogene Forschungsfragen unter Anleitung umsetzen. Dabei besteht die Möglichkeit, das hauseigene psychophysiologische Labor zu nutzen und so die theoretisch erworbenen Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten auf vielfache Weise zu erproben.

Psychologisch-medizinische Studieninhalte
Sie erwerben ein fundiertes Fachwissen auf den Gebieten der Psychologie, der Gesundheits-, Therapie- und der Neurowissenschaften. Wir bieten Ihnen einen Überblick über die wichtigsten psychotherapeutischen Ansätze sowie Ansätze der künstlerischen Therapien.

Wissenschaftliche Studieninhalte
Sie werden theoretisch an qualitative und quantitative Forschungsmethoden herangeführt und realisieren in der Studiengruppe praxisnah eigene Projekte. In der Masterthesis führen Sie Ihre Kompetenzen zu einem eigenen Projekt zusammen.

Tanztherapeutische Inhalte
Wir vermitteln schulenübergreifend spezifische tanztherapeutische als auch gesprächstherapeutische Techniken für verschiedene Zielgruppen aus dem Erwachsenen- und Kinderbereich. Die Studierenden lernen einen Therapieprozess zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.

Selbsterfahrung/Supervision
Das Masterstudium umfasst ca. 60 Stunden Gruppenselbsterfahrung und ca. 30 Stunden Gruppensupervision.

Studienintegrierte Projektphase (Praktikum)
In der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem ersten und zweiten Studienjahr (Juli-Oktober) liegt eine Praktikumsphase. Dort sammeln Sie außerhalb unserer Fakultät (auch im Ausland) praxisbezogene tanztherapeutische Erfahrungen. Die Praktika haben insgesamt einen Umfang von 300 Stunden und finden unter Anleitung von professionell ausgebildeten Tanz- und Bewegungstherapeuten statt.

Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt 

Jahr 1
Modul
Credit
Points
01 Wissenschaftliche Grundlagen 6
02 Grundlagen der Tanz- und Bewegungstherapie 6
03 Psychologische Grundlagen 6
04 Tanztherapeutische Techniken (Erwachsene/Kinder) 6
05 Klinische Psychologie I (Psychotherapieansätze) 6
06 Klinische Psychologie II (Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie) 12
07 Neurologie & Quantitative Forschungmethoden 6
08 Bewegungsbeobachtung und Bewegungsanalyse 6
09 Klinisches Praktikum 6
Jahr 2
Modul
Credit
Points
10 Evidenzbasierte klinische Praxis 6
11 Diagnostik und Praxisfeld Kinder 6
12 Künstlerische Therapien und Spezifische Praxisfelder 6
13 Körpertherapeutische Anwendungen 6
14 Therapiewissenschaftliches Projekt 6
15 Professionalisierung, Recht und Ethik 14
16 Thesis 16
Summe
120

Therapeutisch wirksam – wissenschaftlich fundiert – stets bewegt

Die im Master Tanz- und Bewegungstherapie erworbenen wissenschaftlichen Grundlagen, die Methodenkompetenz und die berufsfeldbezogenen Qualifikationen befähigen Absolventen zu einer praktischen Tätigkeit im klinischen bzw. heil- oder sonderpädagogischen Kontext. Der Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie befähigt Sie darüber hinaus, neben dieser Vielzahl an praktischen Tätigkeiten, zu einer Karriere in der Forschung bis hin zur Promotion.

Das Masterstudium qualifiziert für die klinische Tätigkeit bei der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen in folgenden Kernbereichen:

  • Psychiatrie 
  • Psychosomatik/Psychotherapie 
  • Pädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 
  • Neurologie (Frührehabilitation, Rehabilitation und psychosoziale Nachsorge) 
  • Schmerz, Psychoonkologie, Palliativmedizin

Der Transfer zu anderen klinischen Feldern wie bspw. Forensik, Geriatrie oder Neonatologie soll auf dieser Grundlage eigenständig vollzogen werden können. Eine Niederlassung in eigener Praxis ist gesetzlich über das Heilpraktikergesetz geregelt und bedarf einer gesonderten staatlichen Prüfung (Heilpraktiker/Psychotherapie).

Des Weiteren qualifiziert der Master of Arts (Dance Movement Therapy) für eine wissenschaftliche Laufbahn mit der Möglichkeit zur Promotion. 

Jetzt in Ihre Zukunft starten!

Bewerbungen sind jederzeit möglich. Bitte bewerben Sie sich online über das Webportal. Folgende Dokumente müssen Sie bei Bewerbung im PDF-Format hochladen:

  • Zeugnis: Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife 
  • Lebenslauf mit Lichtbild 
  • Urkunde des abgeschlossenen grundständigen Studiengangs 
  • ausländische Bewerber: Nachweis über einen Sprachtest (TestDaF o. ä.)

Die Zulassung kann nur erfolgen, wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen. Liegt das B. A.- oder Diplomzeugnis der Hochschule bis zum Bewerbungsschluss noch nicht vor, so erfolgt eine Zulassung unter dem Vorbehalt, dass das Zeugnis unmittelbar nach Aushändigung vom Studienbewerber nachgereicht wird.

Wenn Studienbewerbern ein Studienplatz zugewiesen wird, muss dieser im gleichen Jahr angetreten werden. Eine Reservierung eines Studienplatzes für die nachfolgenden Jahre ist nicht möglich.

Auswahlverfahren
Die erfolgreiche Teilnahme an dem Auswahlverfahren ist Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie. Die Einladungen zur Aufnahmeprüfung ergehen schriftlich.

Das Auswahlverfahren umfasst einen künstlerischen Eignungsteil (Bewegungs- und Ausdrucksfähigkeit; nonverbale Interaktionsfähigkeit) und einen persönlich-fachlichen Eignungsteil (Aufnahmeinterview). Eventuelle Änderungen der jeweiligen Bestandteile bleiben vorbehalten.

Künstlerischer Eignungsteil (Bewegungs- und Ausdrucksfähigkeit):
Bewegung in der Gruppe
Freier Tanz, Tänzerisches Selbstportrait
Tanz mit Partner/Leiter; nonverbale Interaktion

Persönlich-fachlicher Eignungsteil (Aufnahmeinterview):
Aufnahmeinterview zur Klärung von: Studienmotivation, Interessensbereiche, Pläne, persönlicher und fachlicher Hintergrund, Kommunikationsfähigkeit

Die Termine für die Aufnahmeprüfungen teilen wir Ihnen auf Anfrage mit.

Nähere Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie unter Downloads in der Bewerberinformation.

Rezeptive Tanztherapie im Altenheim Studierende haben in einem lokalen Altenheim für bettlägerige Bewohner/-innen getanzt. Die Reaktionen dieser Menschen, die selbst nur noch wenig Möglichkeiten haben, sich zu bewegen, wurden in den Tanz mit einbezogen und anschließend gemeinsam reflektiert. Dieses studentische Projekt ist insofern richtungsweisend, weil die rezeptive Tanztherapie ein noch wenig erforschtes Gebiet ist.

Erster Flüchtlingstag der Fakultät: Ein tanz- und musiktherapeutisches Angebot für Flüchtlinge
Zum ersten Flüchtlingstag der Fakultät wurden Flüchtlinge aus den nahegelegenen Flüchtlingsheimen eingeladen. Musik, Tanz und Spiel standen im Vordergrund. Für die Erwachsenen gab es außerdem die Gelegenheit, sich über die therapeutischen Möglichkeiten zu informieren. Rund 20 Studierende, von denen einige ins Persische, Arabische, Türkische und Kurdische übersetzten, gestalteten mit ihren Angeboten eine Wohlfühlatmosphäre zum gemeinsamen Kennenlernen.
Eröffnet wurde das niedrigschwellige Angebot mit einem gemeinsamen Kreistanz. Danach ging es für die Kinder entweder zum Workshop Musik mit Trommeln und aktiver Musiktherapie oder dem Workshop Tanz mit verschiedenen Spielen mit Bällen, Schwungtuch und einem Namenstanz. Die Erwachsenen versuchten sich derweil mit Spaß an weiteren Kreistänzen. So wurde mithilfe von Tanz und Bewegung ein erstes Kennenlernen gestaltet, um die Möglichkeiten der künstlerischen Therapien erlebbar zu machen.
Prof. Dr. Sabine Koch informierte in einem Vortrag über die Therapiemöglichkeiten bei Kriegs- und anderen Traumata, die an der Fakultät gegeben sind. Im anschließenden Gespräch mit den erwachsenen Teilnehmern wurde der Bedarf und die Bedeutung eines solchen Angebots deutlich, für das die Fakultät auf Spendengelder angewiesen ist.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Ihre Ansprechpartnerin

Helke Hubrich

Organisation

Fakultät für Therapiewissenschaften
Sekretariat
Raum 1.14
Maria-Probst-Str. 3
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 8223-013 E-Mail schreiben

Studiengangsleiterin

Sabine Koch

Prof. Dr. Sabine C. Koch

Professorin

an der Fakultät für Therapiewissenschaften,
Studiengangsleiterin Master Tanz- und Bewegungstherapie
Raum 1.13
Maria-Probst-Str. 3
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 8223-013 (Sekr.) E-Mail schreiben