Zur Personenübersicht
  • Professor

Prof. Dr. Marc Kirschbaum

School of Engineering and Architecture | Professor | Studiengangsleiter Architektur (B.A. und M.A.)
Raum: BS 11, EG, E03
E-Mail:
Telefax: +49 (0)6221-6799-302
Telefon: +49 (0)6221-6799-304

Über mich
Über mich

Oktober 2012 - Aktuell
Studiengangsleiter

Professor für Architekturtheorie und Entwerfen

2008
Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität Kassel

2009 - 2010
Visiting-Professor für Architekturtheorie, Baugeschichte und Entwerfen

Clemson School of Architecture, South Carolina/USA

2003 - 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Entwerfen im Bestand, Denkmalpflege

Universität Kassel

2001 - 2002
Stadtplanungs- und Architekturstudium

Manchester School of Architecture / England

1996 - 2000
Architekturstudium an der Universität Kassel

Abschluss: Diplom-Ingenieur / Architektur

Auszug
An diesen Publikationen habe ich mitgewirkt


Bücher und Broschüren

Auszug:

  • Breuer, M. (2011). E-Sport - eine Markt- und ordnungsökonomische Analyse. Boizenburg: vwh.
  • Breuer, M. (2014). Anwendungsmöglichkeiten ökonomischer Modelle im Rahmen der Profit Split Methode. Hamburg: Grüne Hefte des IIFS, Nr. 191.
  • Kirschbaum, M.; Zevallos, B. (Eds./2021): LEARN[IN] a matter of space. Heidelberg: Heidelberger Hochschuleverlag. Online abrufbar unter: learn-in.eu.
  • Kirschbaum, M. & Eichenlaub, A. (Hrsg./2008). architektur.unplugged. Hörspiel. Kassel: Lehrstuhl Entwerfen im Bestand, November 2008.
  • Kirschbaum, M. & Bartnik, S. (Hrsg./2008) architektur generalistisch. Kassel: Informationssystem Planung, Universität Kassel.
  • Kirschbaum, M. (2002). From Theory to Architectural Gesture: A Stroll with Daniel Libeskind. Kassel: Universität Kassel, Infosystem Planung.


Peer-Review

Auszug:

  • Gstach, D.; Kirschbaum, M. (2019): The underestimated role of language-based tools in landscape architecture: theory, empiricism, practice. In: Karsten Jorgensen, Nilgül Karadeniz, Elke Mertens, Richard Stiles (Eds.): The Routledge Handbook of Teaching Landscape. London: Routledge, p. 223-232.
  • Kirschbaum, M.; Wacker, A. (2018): Den Schul(um)bau sozial-ökologisch gestalten. In: GAiA 4/2018. München: oekom Verlag , S. 396-398.
  • Gstach, D.; Kirschbaum, M. (2016): Language as design tool. An empirical and design perspective in the field of architecture and planning. In: Architectural Science Review, Vol. 59, Issue 6. Sydney: Taylor & Francis, p. 465-473.
  • Schuster, K.; Kirschbaum, M. (2011): Implikationen des Lebensstilkonzepts für die Architektur. Diskussion der Potenziale und Grenzen der Lebensstilforschung und Umweltpsychologie für die Architektur anhand einer empirischen Untersuchung. In: Umweltpsychologie 01/2011, S. 90-111.


Non Peer-Review

Auszug:

  • Kirschbaum, M.; Wacker, A.; Zevallos, B. (2020): Das schulische Lernraumportfolio: vielfältige Räume für das Lernen von morgen. In: Schulen. Neubau | Umbau | Sanierung. März 2020. Berlin: Ernst & Sohn, S. 18-22.
  • Kirschbaum, M. (2019): Pädagogik braucht Raum. In: Erziehung & Wissenschaft 09/2019. Essen: Stamm Verlag, S. 2.
  • Kirschbaum, M.; Ninnemann, K. (2015): “Der Raum ist der dritte Pädagoge”. Die Bedeutung von Lernräumen für eine zeitgemäße Hochschullehre. In: Forschung und Lehre 09/2015. Bonn: Deutscher Hochschulverband, S. 738-739.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2013): Architekturforschung 2.0. Ein altneues Verständnis von Wissenschaftlichkeit. In: der architekt 2/2013.  Berlin: Bund Deutscher Architekten, S. 10-11.
  • Schuster, K. & Kirschbaum, M. (2011): Wandflutung und Wahrnehmung. In: ERCO Lichtbericht 93, November 2011. Lüdenscheid: ERCO. S. 12-15.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2011): Tag des Erfolgs. In: Deutsches Architektenblatt 06/2011, S. 24.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2010): Architekturvermittlung durch den Tag der Architektur 2010 in Hessen – Ergebnisse einer Besucherbefragung. In: Deutsches Architektenblatt 12/2010, S. 2-6.
  • Schuster, K.; Kirschbaum, M. (2010): Architektur – Gesellschaft – Individuum. Ein interdisziplinäres Rundgespräch mit Heine Bude, Barbara Ettinger-Brinckmann, Ernst-Dieter Lantermann. In: Umweltpsychologie 01/2010, S. 103-113.
  • Kirschbaum, M. et al. (2009): Architekturvermittlung via Hörspiel. In: der architekt 6/2009, S. 10-11.
  • Kirschbaum, M. (2008). Der Architekt als Kommunikator. In: ARCH+ Zeitschrift für Architektur und Städtebau, 186/187, April 2008. Aachen: ARCH+ Verlag, S. 138-141.
  • Kirschbaum, M. (2008): Komplexes Wohnen – gesellschaftliche und räumliche Veränderungen. In: Alexander Eichenlaub (Hrsg.): Stadtumbau und Bestandsoptimierung. Kassel: Universität Kassel, S. 43-63.
  • Kirschbaum, M. (2007): Quo Vadis Baukultur? – Interview mit Barbara Ettinger-Brinckmann. In: arclos! 07, August 2007, S. 6-12.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2007): Wie es Euch gefällt – Architektur und Lebensstil. In: Kay von Keitz, Sabine Voggenreiter (Hrsg.): plan06 – wohnen 3. Dokumentation des Forums aktueller Architektur in Köln. Köln: plan project, S. 78-85.


Buchkapitel

Auszug:

  • Wacker, A.; Kirschbaum, M. (2020): The transformation of schools: Spatial potentials and the limits of educational architecture and neighborhoods. In: Silke Trumpa,  Emma    Kostiainen,  Isolde Rehm,  Matti Rautiainen (Eds.): Innovative schools and learning environments in Germany and Finland. Research and findings of comparative approaches. Münster: Waxmann, S. 95-107.
  • Kirschbaum, M.; Ninnemann, K. (2016): Spezifische Orte für selbstgesteuertes Lernen. Eine architekturtheoretische und empirische Perspektive. In: Rolf Arnold, Markus Lermen, Dorit Günther (Hrsg.): Lernarchitekturen und (Online-) Lernräume. Hohengehren: Schneider Verlag, S. 185-212.
  • Kirschbaum, M. (2012): Radikaler Bestandismus: Über Theorie, Entwerfen und Bauen im Bestand. In: Alexander Eichenlaub, Thomas Pristl (Hrsg.): Umbau mit Bestand - Nachhaltige Anpassungsstrategien für Bauten, Räume und Strukturen. Berlin: Reimer Verlag, S. 141-159.
  • Kirschbaum, M. (2008): Leistungsphase Null: Generalismus und Architektur. In: Marc Kirschbaum, Silvia Bartnik (Hrsg.): architektur generalistisch. Kassel: Universität Kassel, S. 9-22.
  • Kirschbaum, M. (2008): Der Tod des Architekten als diskursive Auferstehung. In: Marc Kirschbaum, Silvia Bartnik (Hrsg.): architektur generalistisch. Kassel: Universität Kassel, S. 93-101.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2008): Tourismusarchitektur, Design und Lebensstil. In: Felizitas Romeiß-Stracke (Hrsg.): TourismusArchitektur – Baukultur als Erfolgsfaktor. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 37-48.
  • Kirschbaum, M.; Schuster, K. (2006): Stillosigkeit als Stil. In: Claus Dreyer, Susanne Hauser (Hrsg.): Stil als Zeichen: Funktionen – Brüche – Inszenierungen. Beiträge des 11. Intern. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS). Universitätsschriften –  Schriftenreihe der Europa-Univ. Viadrina, Band 24.
  • Kirschbaum, M. (2006): Schöner Parken. Die private Garage als utopischer Raum des Einfamilienhauses. In: Ilka Ruby, Andreas Ruby (Hrsg.): Hauspark_Parkplatz. Parkhäuser und Parkideen im 21. Jahrhundert. Gelsenkirchen: Europäisches Haus der Stadtkultur e.V. , S. 24-34.


Konferenzbeiträge und Vorträge

Auszug:

  • Kirschbaum, M.; Zevallos, B. (2020): Digital learning: making a case for space. Ein Einblick in die räumlichen Folgen des Lernens. Digitaler Workshop im Rahmen der CORE-Konferenz „Future Skills: Expertisen nutzen – Hochschulbildung für die digitale Zukunft“. 25.-26.11.2020. Heidelberg, 26.11.2020.
  • Kirschbaum, M.; Zevallos, B. (2017): #LearningHappens – The challenge of innovative learning spaces. Vortrag im Rahmen der 2. Conference on Innovation in Higher Education. Heidelberg, 30.11.2017.
  • Kirschbaum, M.; Alimardani, M. (2017): Räume fürs Lernen - Was braucht die Schule? Vortrag im Rahmen der Hohenloher Academy. Heidelberg, 22.06.2017.
  • Kirschbaum, M.; Alimardani, M. (2016): Rethinking schools in the context of pedagogic and demographic shift. Vortrag im Rahmen der International Transitions Conference des Wuppertal Instituts. Wuppertal, 08.09.2016.
  • Kirschbaum, M. (2015): Lernen und Lernräume im Wandel. Wissenschaftstag der IHK Rhein-Neckar, Mannheim, 17.06.2015.
  • Kirschbaum, M. (2015): Didaktik meets Lernräume: Implikationen für Hochschulen. Vortrag im Rahmen der Kanzlertagung der DINI (Deutsche Initiative für Netzwerkinformation). Dortmund, 18.05.2015.
  • Kirschbaum, M.; Ninnemann, K. (2015): Spezifische Orte für selbstgesteuertes Lernen. Vortrag im Rahmen der Fachtagung “Selbstgesteuert, kompetenzorientiert und offen?!”, 24.-25.02.2015. TU Kaiserslautern, 24.02.2015.
  • Kirschbaum, M. (2011): Writing as a complementary design tool. Vortrag im Rahmen der Konferenz “Design Principles and Practices”, 02.-04.02.2011 in Rom / I, 04.02.2011.
  • Kirschbaum, M. (2010): The grand tour in architecture: research on the way. Clemson Architecture Foundation im Rahmen der Architecture Lecture Series, Genua / I, 21.04.2010.
  • Kirschbaum, M. (2010): Research in Architecture as a Means of Design. Vortrag im Rahmen der Konferenz “Design Principles and Practices”, 13.-15.02.2010 an der University of Illinois, Chicago / USA, 14.02.2010.


Öffentliche Medienbeiträge

Auszug:

  • Schularchitektur neu gedacht. Rhein-Neckar-Zeitung, 29.05.2018.
  • Wissenschaftler fordern: Neue Schulräume braucht das Land. Rhein-Neckar-Zeitung, 04.04.2016.
  • Wie sollen die Schulen der Zukunft aussehen? Rhein-Neckar-Zeitung, 14.12.2015.
  • Dem Ziel näher kommen. Alumni aus 25 Jahren Erasmus-Programm berichten. Deutscher Akademischer Austauschdienst - DAAD 2012, Beitrag über Marc Kirschbaum, S. 72-74.
  • Das Sehnsuchtsspiel der Architekten. Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 28.08.2010.
  • Neue Technik hilft den Planern. Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 12.04.2010.
  • Guter Ton. Deutsches Architektenblatt, Februar 2009, S. 6.
  • Architektur audio vermittelt. publik Nr. 01/2009, 27.01.2009.
  • Adolf Loos trifft Le Corbusier. Am Fachgebiet Entwerfen der Uni Kassel ist ein Architektur-Hörbuch entstanden. Hessisch-Niedersächsische Allgemeine online, 15.12.2008.
  • KAZ befasst sich mit Sprache der Architekten. Hessisch-Niedersächsische Allgemeine, 13.12.2008.
  • architektur unplugged. Live Hörspiel und Ausstellung in Kassel. BauNetz Newsletter, 12.12.2008.
  • Der Architekt als Generalist. publik Nr. 09/2008, 09.12.2008.
  • Holch, C. Schrumpft die Wohnzimmer. In: chrismon plus 06.2008 – Experteninterview für den Artikel.
  • Schrumpfende Städte - Konferenz für Stadtumbau in Osnabrück. Deutschlandradio Kultur, 06.02.2007 (23.29h).