Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

News Detail

Pressemitteilung

Ausstellung – „Kunst kennt keine Behinderung“

Die SRH Hochschule Heidelberg und die Behindertenhilfe Bergstrasse laden zur Vernissage am 21. Juni ein

Kunst kennt keine Behinderung
Die SRH Hochschule Heidelberg und die Behindertenhilfe Bergstrasse laden zur Vernissage am 21. Juni ein.

Vom 21. Juni bis 16. September 2016 zeigen Künstler der Behindertenhilfe Bergstraße (bhb) aus Bensheim ihre Werke in den Räumen der SRH Hochschule Heidelberg. Initiiert hat die Ausstellung Prof. Dr. Christian Johannsen, Professor an der Fakultät für Wirtschaft und Hochschulbeauftragter für die berufliche Rehabilitation, der die Entwicklung der Künstler seit mehreren Jahren begleitet. Die Behindertenhilfe Bergstrasse ist ein Kooperationspartner des SRH Berufsförderungswerks Heidelberg, das sich zum Ziel setzt, berufliche Perspektiven für Menschen mit Behinderung aufzuzeigen und damit einen Beitrag zur Chancengleichheit bei der sozialen Inklusion im Sinne der Behindertenrechts-konvention der Vereinten Nationen leistet.

Die bhb beschäftigt insgesamt rund 500 Menschen mit Behinderung. Neben der Arbeit in den Werkstätten sind auch arbeitsbegleitende Maßnahmen, wie Musik, Kunst oder Sport, ein fester Bestandteil. Dabei bietet das Kunstprojekt Raum zur kreativen Entfaltung. Besonders freut sich die bhb über die hauptberuflichen Künstler, Jürgen Klaban und Robert Wilhelm, welche in ihrem Atelier in Bensheim-Auerbach in Vollzeit malen und mittlerweile auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt sind. Ihre Werke sind Teil der Ausstellung und können, wie auch die anderen Werke, erworben werden.

Eröffnet wird die Ausstellung am 21. Juni 2016 von 12.45 Uhr bis 13.45 Uhr an der SRH Hochschule Heidelberg. Während der Vernissage wird die inklusive Band „Hoffmann-Projekt“ ein einstündiges Programm mit eigenen Songs präsentieren. Die Combo, in der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Musik machen, besteht bereits seit 15 Jahren und hat im Jahr 2012 ihr erstes Album aufgenommen.

Zur Veranstaltung ist auch die breite Öffentlichkeit eingeladen, der Eintritt ist frei.

Terminhinweis:

 Vernissage „Kunst kennt keine Behinderung“
21. Juni 2016, 12:45 – 13:45 Uhr
Ludwig-Guttmann-Straße 6 69123 Heidelberg
Straßenbahnlinie 5, Haltestelle „Fachhochschule“

Ausstellung „Kunst kennt keine Behinderung“
21. Juni 2016 – 16. September 2016
Ludwig-Guttmann-Straße 6 und Bonhoeffer-Straße 11 69123 Heidelberg