Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

News Detail

Pressemitteilung

Deutschlandstipendium – Förderer gesucht

90 Studierende mit ausgezeichneten Noten, aber auch herausragendem sozialen Engagement bewerben sich jährlich an der SRH Hochschule Heidelberg für ein Deutschlandstipendium. Für die diesjährige Ausschreibung sucht die SRH Hochschule Heidelberg noch weitere Förderer.

Sie pflegt ihren krebskranken Vater und übernimmt Nachtschichten an einer Tankstelle, um ihr Studium zu finanzieren: Im vergangenen Jahr förderte das Unternehmen ProMinent unter anderem eine Psychologie-Studentin mit monatlich 300 Euro, die neben ihrem Studium so manches leisten muss. Auch in diesem Jahr haben sich bereits viele Studierende mit bewegenden Geschichten um das Deutschlandstipendium beworben. Für die diesjährige Ausschreibung sucht die SRH Hochschule Heidelberg noch weitere Förderer.

„Das Stipendium ist bei unseren Studierenden sehr begehrt“, sagen Sophia Frank und Jeanette Falter vom Career Development Center an der SRH Hochschule Heidelberg. Voraussetzung für ihre Förderung sind herausragende Leistungen im Studium und ein besonderes soziales Engagement. Die Zuwendung wird zu gleichen Teilen vom Bund und privaten Förderern getragen. Es soll Anreize für Spitzenleistungen setzen und im Sinne der weiterhin steigenden Nachfrage nach hoch qualifizierten Fachkräften wirken. Die Förderer erhalten im Gegenzug für ihren Einsatz von 150 Euro pro Monat – steuerlich als Spende absetzbar – den Zugang zu einem großen Netzwerk mit interessanten Kontakten. So lädt die SRH Hochschule Heidelberg die Förderer zur Vergabefeier sowie regelmäßig zu Stipendiaten-Stammtischen ein.

„Denkbar ist natürlich auch eine inhaltliche Verknüpfung des Förderers mit den Studierenden. Schließlich sind die Unternehmen auch potenzielle Arbeitgeber, und so profitieren beide Seiten von der Idee des Deutschlandstipendiums“, sagen Frank und Falter. So sieht das auch Prof. Dr. Andreas Dulger, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProMinent: „Mit dem Deutschlandstipendium ermöglichen wir den SRH-Studierenden praktische Einblicke in unseren Unternehmensalltag. Der offene Austausch mit Studierenden und Lehrenden hilft uns, unsere Ansätze kritisch zu hinterfragen und gibt uns die Gelegenheit, frühzeitig leistungsbereite und engagierte Kandidaten kennen zu lernen, die später als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseren Wachstumskurs mitgestalten können.“

Interessierte Unternehmen oder Privatpersonen können sich gerne bis zum 11. September unter 06221-88 1450 oder per Mail bei sophia.frank@hochschule-heidelberg.de melden. Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium gibt es unter www.deutschlandstipendium.de.

Unser Kontakt

Janna von Greiffenstern

Hochschulmarketing

PR-Referentin
Raum arc UG
Ludwig-Guttmann-Straße 6
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-3949 E-Mail schreiben