Zur Newsübersicht
  • Lernen

Theresia Bauer: „GamesHub wichtiges Signal“

In ihrem Amt als Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Heidelberg besuchte Theresia Bauer heute die SRH Hochschule, um sich über die Gründungskultur und das von der Hochschule aus koordinierte GamesHub zu informieren.

Das 2021 gegründete GamesHub für Health/Lifescience Heidelberg erfährt landesweites Interesse. Start-up-Unternehmen aus der Region entwickeln in diesem Kompetenzzentrum spielerische Anwendungen für die Gesundheitsbranche, sogenannte Serious Games. Das Projekt ist von der MFG Baden-Württemberg und der Hochschule der Medien Stuttgart initiiert und wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. MdL Theresia Bauer informierte sich nun über die Fortschritte der Einrichtung und zeigte sich begeistert über die Innovationskraft, mit der das Gründer-Institut der SRH Hochschule Heidelberg das GamesHub als Projektkoordinator vorantreibt. Neben zwei weiteren Teams entwickeln auch Studierende und Ehemalige der SRH Hochschule im Start-up „MiKompanion“ ein Serious Game für Krebs-Patienten.

„Mit der Förderung des GamesHub Heidelberg durch das MWK bauen wir nicht nur den dortigen Gründungs- und Wissenschaftsstandort weiter aus, sondern senden auch ein wichtiges Signal an die hiesige Start-up-Branche“, so die Landtagsabgeordnete Theresia Bauer. „Die drei interdisziplinär aufgestellten Gründerteams erhalten in diesem bundesweit einmaligen Kooperationsprojekt zusammen mit ihren Partnerinnen aus dem Hochschulsektor wie der SRH oder der Universität Heidelberg die Gelegenheit, den Bereich der Gesundheitswirtschaft um die Komponente der Lern- und Simulationsspiele zu erweitern.“

Prof. Dr. Carsten Diener, Rektor der SRH Hochschule Heidelberg, betonte die Relevanz der Gründungskultur für die Hochschule: „Die Gründungskultur ist fest an unserer Hochschule verankert und integriert das Thema Entrepreneurship in alle Studiengänge. Wir freuen uns, dass unsere Hochschule dazu beitragen kann, im GamesHub aus der digitalen Spielewelt medizinischen Nutzen zu ziehen und damit auch unseren Studierenden eine weitere Möglichkeit zu bieten, ihre Ideen zu verwirklichen. Dass diese Wertschöpfung auch von Theresia Bauer gesehen wird, hilft uns dabei, die wichtigen Projekte noch weiter ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.“

Bereits seit 2007 bietet die SRH Hochschule Heidelberg den Bachelor-Studiengang Game Development an.  Hier entwickeln die Studierenden in interdisziplinären Teams beeindruckende Games und erschaffen virtuelle Welten.

Mehr Infos zum GamesHub

 

Zum Gründer-Institut
Dein Ansprechpartner
Janna von Greiffenstern

Pressereferentin

janna.vongreiffenstern@srh.de +49 (0)6221-6799-934
MdB Theresia Bauer (Mitte) besuchte die SRH Hochschule Heidelberg, um mit der Hochschulleitung und dem Team des Gründer-Instituts über die Fortschritte im Kompetenzzentrum GamesHub zu sprechen.