Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Studium Bachelorstudium Musiktherapie Wir werden gefördert!

Wir werden gefördert!
Deutschlandstipendium für Musiktherapie (B.A.)

Wir werden gefördert!

Das Deutschlandstipendium fördert mit 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) monatlich motivierte Studierende sowie Studienanfänger*innen für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit.

Gefördert werden insbesondere Studierende, die in ihrem Werdegang ausgezeichnete Leistungen oder ein herausragendes soziales Engagement nachweisen können. Auch Bewerber*innen, die trotz besonders schwieriger Lebensumstände einen erfolgreichen Verlauf und Abschluss erhoffen lassen, sind förderungswürdig.

Jährlich bekommen auch die Studierenden des primärqualifizierenden Studiengangs Musiktherapie die Möglichkeit sich für ein Deutschlandstipendium zu bewerben. So wurde zum Studienstart 2020/21 bereits ein Deutschlandstipendium vergeben. Gefördert werden die Stipendien durch unseren Honorarprofessor Prof. Dr. med. Peter Schneider. Seine Stiftung unterstützt junge Talente im Rahmen ihrer musikalischen bzw. musiktherapeutischen Ausbildung.

Eine Bewerbung lohnt sich immer! Mehr Information zum Deutschlandstipendium und zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.